Zum Inhalt springen

Die verbotene Frucht (aber eigentlich: wie heißt Marmelade auf Niederländisch?)

Eigentlich ist es schon Tradition: Jeden Sommer beglücken mich gleich mehrere deutsche Freundinnen mit selbst gekochter Marmelade. Brombeere zum Beispiel, Johannisbeere oder Rhabarber. Ein schöner deutscher Brauch!

Handarbeit

In meiner Heimat, den Niederlanden, ist es weniger üblich, aus frischem Obst der Saison selbst Marmelade zu machen, auch wenn es in den letzten Jahren wieder einen Hang zu mehr ambachtelijkheid zu geben scheint. handwerkliche Arbeit, Dinge selbst gestalten und herstellen, zum Beispiel im Kunsthandwerk, aber auch sein eigenes Brot backen. Abgeleitet von het ambacht – das Handwerk.

3 Gläser selbst gemachte Marmelade

Nicht, dass meine Landsleute nur Schokostreusel, Käse oder Erdnussbutter auf Brot essen würden. Aber selber machen hat bei den pragmatisch-praktisch-gut eingestellten Niederländern nicht so einen hohen Stellenwert wie in Deutschland.

Niederländisch: Jam

Marmelade nennt man auf Niederländisch jam. Der Anfangslaut dieses bereits im 19. Jahrhundert aus dem Englischen übernommenen Wortes hat sich an die niederländische Aussprache-Gepflogenheiten angepasst und ist zu /šem/ geworden. Für deutsche Ohren etwa: „schemm“.

Himbeermarmelade heißt im Niederländischen also frambozenjam, Rhabarbermarmelade mit Ingwer rabarberjam met gember. (Rabarber schreiben die Niederländer ohne „h“.)

Aber wo kommt eigentlich die deutsche Bezeichnung Marmelade her?

Marmelade, die keine ist …

Das Wort Marmelade hat portugiesische Wurzeln. Dort bezeichnete Marmelada eine Art Quittenmus. Über das Französische gelangte es als generelle Bezeichnung für Fruchtaufstrich ins Deutsche.

Was ich nicht wusste: Nach einer Konfitüren-Verordnung der EU dürfen Hersteller ihr Produkt nur dann Marmelade nennen, wenn die Grundlage eine Zitrusfrucht ist. Der bekannteste Vertreter dieser Gattung dürfte auch in Deutschland die englische Orangenmarmelade mit ihrem aromatisch-bitteren Geschmack sein.

Für den niederländischen Markt machte die Regelung nicht viel Unterschied. Dort nutzt man die Bezeichnung marmelade ohnehin wie im Englischen nur für Aufstriche aus Orangen, Grapefruit oder Mandarine.

Konfitüre

In Deutschland jedoch musste man umdenken. Erdbeere, Aprikose, Pflaume und Rhabarber waren plötzlich verbotene Früchte. Auf den Etiketten solcher Erzeugnisse stand nun Konfitüre oder – je nach Fruchtanteil – Konfitüre extra. Auch das Wort Konfitüre hat das Deutsche aus dem Französischen übernommen. Confituur ist auch das Wort der Wahl der niederländischsprachigen Belgier.

Zwischen Regel und gängiger Sprachpraxis klafft jedoch ein ziemlicher Unterschied. Was im Supermarktregal und in der Produktwerbung funktioniert, tut dies nicht am Frühstückstisch. Dort reicht man sich nach wie vor die Erdbeermarmelade.

Ausnahmeregelung für selbst gemacht

Wer im kleinen Stil einen selbst gemachten Fruchtaufstrich auf dem Wochenmarkt oder im Hofladen an die Frau oder den Mann bringen möchte, kann ihn nach wie vor als Marmelade verkaufen. Und auch die mit Liebe und Zuwendung gekochte Marmelade meiner deutschen Freundinnen darf so heißen.

Dank jullie wel! – Danke euch!

Gläser selbst gekochte Marmelade

4 Kommentare

  1. Julian Julian

    Gibt es das nur bei Jam dass es wie Sch ausgesprochen wird das J? Ich dachte immer ein J wird immer wie ein J ausgesprochen im niederländischen.

    Oder liegt die Aussprache an der Herkunft aus dem englischen?

    • Alex Alex

      Hi Julian, am „j“ in jam erkennt man (wie du vermutetest) noch die englischen Wurzeln. Normalerweise (also bei Nicht-Lehnwörtern) spricht man im Niederländischen das j ähnlich wie im Deutschen.

      • Julian Julian

        Ah Danke für die Info. Ich kam bisher immer ganz gut durch mit meinem niederländisch. Gerade auch wegen der Besonderheiten in der Aussprache. Nur als ich das Audio hörte, dachte ich: „Oh beim J hattest du bisher aber Glück, dass du es an der Stelle immer korrekt ausgesprochen hast“.

        Aber, wenn es bei Nicht-Lehnwörtern normalerweise ähnlich wie im Deutschen ausgesprochen wird, ist ja gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.