Zum Inhalt springen

Schade, leider, jammer und helaas

Deine niederländische Lieblingsband tritt in deinem Wohnort auf und du möchtest unbedingt hin.

Wenn du voller Vorfreude auf die Website gehst um Karten vorzubestellen, stellst du fest: Das komplette Konzert ist bereits ausverkauft.

Sch … Schade!

Das ist ja echt total doof. Du hättest sie so gerne mal live gesehen und das wäre doch die Gelegenheit gewesen.

Leider warst du zu spät. Dumm gelaufen.

Das gleiche Szenario auf Niederländisch

Je Duitse lievelingsband treedt op in je woonplaats en daar wil je natuurlijk bij zijn.

Als je kaartjes wilt bestellen in de online voorverkoop zie je het meteen: het concert is al helemaal uitverkocht.

K … Jammer!

Dat is balen. Je had ze zo graag eens live willen zien en dit was de gelegenheid geweest.

Helaas was je er te laat bij. Nou ja, jammer, maar niets aan te doen.

Enttäuschung und Bedauern

Wo Deutsche schade sagen, sagen Niederländer jammer. Und das deutsche Adverb leider findet seine Entsprechung im niederländischen helaas.

Das ist schade. Dat is jammer.
Schade, dass es nicht geklappt hat. Jammer dat het niet gelukt is.
Es ist schade um die Mühe. Het is jammer van/om de moeite.
Ich finde es schade, dass du nicht dabei sein kannst. Ik vind het jammer dat je er niet bij kunt zijn.
Ach, wie schade! , wat jammer!
Ich kann leider nicht Klavier spielen. Ik kan helaas geen piano spelen.
Leider sind die Kekse alle. Helaas zijn alle koekjes op.

Jammer genoeg

Lässt man im Niederländischen dem jammer ein genoeg (genug) folgen, ergibt sich daraus ein helaas:

Jammer genoeg kan ik niet vliegen ist also dasselbe wie
helaas kan ik niet vliegen: Leider kann ich nicht fliegen.

Erdnussbutter?

Der etwas saloppe niederländische Kombi-Ausdruck jammer, maar helaas lässt sich in etwa mit schade, aber da ist nichts zu machen ins Deutsche übersetzen. Noch lockerer, aber mit der gleichen Bedeutung klingt der Spruch helaas pindakaas. Wortwörtlich sagen die Niederländer hier: leider Erdnussbutter. Auf Deutsch würde ich hier, glaube ich, ein poetisches Pustekuchen von mir geben.

Jammer dan

Das ebenfalls sehr umgangssprachliche niederländische jammer dan entspricht dem deutschen dann eben nicht oder dem eher lakonischen dann ist es eben so (dem englischen so be it).

35 Kommentare

  1. Germaine Germaine

    Liebe Alexandra,

    ich habe sehr geschmunzelt beim Lesen Deines Artikels. Ich denke, das Pendant zu „helaas pindakaas“ ist im Deutschen „schade Schokolade“.
    „Pustekuchen“ sagen – zumindest wir – zum Beispiel, wenn jemand etwas möchte und man will mit Nachdruck, aber doch noch locker sagen: nix da oder das wird nix. Zum Beispiel, wenn mein Mann mit einem breiten Lächeln und Schalk in den Augen sagt, was er am Wochenende gerne von mir gekocht hätte. Dann lächle ich zurück und sage „Pustekuchen“! Im Sinne von: das wird nichts werden. Oder ich komme nach Hause und berichte, dass ich dachte, dass der Laden bei dem ich nach der Arbeit noch schnell vorbeigefahren bin um etwas abzuholen noch geöffnet hat, aber „Pustekuchen“, der hatte schon geschlossen. Ich bin gespannt, was die Anderen dazu berichten.
    Übrigens finde ich es sehr schade für Dich, dass es mit dem Konzert nicht geklappt hat. Magst Du verraten welche Band es ist?
    Viele liebe Grüße

    Germaine

    • Han Pors Han Pors

      Das Schade Schokolade finde ich schön !

    • Das mit der Schokolade kenne ich gar nicht. Ich tendiere auch zum Pustekuchen.

    • Lucy van Pelt Lucy van Pelt

      So gebrauche ich den Ausdruck „Pustekuchen“ auch, Germaine.
      Bei mir heißt „Pustekuchen“ sowas wie
      „von wegen!“
      Gruß, Lucy.

    • Ich glaube, zu „Pustekuchen“ könnte man fast einen eigenen Artikel schreiben, Germaine ;)

      Der Vorfall mit der Band hat (zum Glück) nicht real stattgefunden. Auf dem Fahrrad auf dem Weg nach Hause letzte Woche bekam ich die Idee, den Gebrauch von jammer und helaas an einem Beispiel zu verdeutlichen, dass viele Menschen nachvollziehen können. Da kam mir dann die Band in den Sinn.

    • Bart Waltmans Bart Waltmans

      Ich denke es war Rammstein

      :]

  2. Julian Julian

    Wenn aus „Jammer genoeg“ ebenfalls „helaas“ wird was ist dann häufiger? helaas oder jammer genoeg?

      • Wobei es zu beachten gilt, dass sich jammer genoeg syntaktisch wie helaas verhält, und nicht wie jammer:

        Helaas/jammer genoeg zijn de koekjes op.
        Jammer dat de koekjes op zijn.

  3. Han Pors Han Pors

    Schön und ganz deutlich.

  4. Helga Helga

    „Es ist schade um die Mühe.
    Het is jammer van/om de moeite.“

    Vielleicht noch zur Ergänzung:
    „Zonde van de moeite“.

    • Ja, auf jeden Fall Helga. Um das Beispiel kurz und knapp zu halten, habe ich „zonde van …“ nicht erwähnt.

  5. Carin Carin

    Hoi Alex, ik lees altijd met veel plezier je blog. Ik heb nog een vraag. Ken je het Duitse woord voor het Nederlandse ‘stout’? Ik werk op een school en wilde laatst zeggen dat dat ene jongetje een ‘stout’ of beter gezegd een ‘leuk/lekker’ stout kind is. Ik kon het Duitse woord er niet van vinden. Misschien heb je een antwoord of idee? Groetjes, Carin

    • Ken je het Duitse woord voor het Nederlandse ‘stout’?

      Hoi Carin, de vertaling van „stout“ hangt erg van de context af. (Het lijkt me ook een goede vraag voor het forum)

      In principe is het ungezogen, maar in „lekker stout“ speelt een bepaalde soort bewondering mee, dus daar zou ik het waarschijnlijk anders vertalen …

  6. Lucy van Pelt Lucy van Pelt

    Da bist Du ja wieder, Alex! Willkommen!
    Ich hatte „buurtaal“ schon vermißt.
    Auch wenn ich gar nicht Niederländisch lerne, finde ich diesen Blog
    immer interessant.
    Gruß, Lucy.

    • Danke Lucy, ich schreibe zwar weniger, aber buurtaal bleibt :)

  7. Tina Tina

    Wat jammer – das habe ich kürzlich auch gedacht, als ich mit Schrecken feststellen mußte, daß der Käsestand der Firma „de Goey Kaas”, der jahrelang im Leipziger Hauptbahnhof war, spurlos verschwunden ist. Und es war die einzige Filiale dieser Firma in ganz Leipzig. Jetzt kann ich keinen niederländischen Goudakäse mehr essen, jammer, helaas, Sch… :-( .

    • Dat is inderdaad wel heel erg jammer :(

  8. jürgen / juchen jürgen / juchen

    Hallo Alex, dank je wel voor deze uitleg. „Helaas pindakaas“ vind ik grappig!

  9. Thomas Hartung Thomas Hartung

    Beste Alex,

    Pustekuchen – Germaine – vind ik – heeft de betekenis heel treffend uitgelegd, en Lucy heel kort en precies vertaald mit „von wegen!“ Helemaal mee eens. Maar eigenlijk is dit woord helemaal onzin, toch? Wat zou een Pustekuchen kunnen zijn? Waar komt dat woord vandaan?

    By the way, „grinniken“ kom ik vaak tegen in Nederlandse romans. Ik kan het niet naar het Duits vertalen en het is me ook niet helemaal duidelijk, wat het precies betekent. Verächtlich lachen?

    Beste groeten

    Thomas

    • Hallo Thomas, Pustekuchen ist vielleicht mal ein Thema für einen nächsten Blogpost ;)

      Das niederländische Verb grinniken lässt sich für mein Gefühl noch am ehesten mit grinsen ins Deutsche übersetzen. Je nach Kontext passt aber vielleicht auch etwas anders. Mit verächtlich bringe ich es jedenfalls nicht in Verbindung. Hm, vielleicht wäre das auch ein schönes Blogthema …

      • Georg Wächter Georg Wächter

        Hallo Thomas,
        das Wort grinniken ist negativ besetzt. Ich würde es als Schadenfreude interpretieren.
        Gut übersetzen ist eine Kunst für sich und nicht leicht.
        Beste groeten
        Georg

        • Das stimmt so nicht unbedingt, Georg. Das Verb grinniken ist keineswegs immer mit negativem Beisgeschmack.

  10. Bart Bart

    Weer een heel duidelijk en nuttig verhaal. Hulde!

  11. Helge Helge

    Hallo Alex!

    Ich finde deinen Blog wunderbar und klebe jetzt schon seit zwei Tagen stundenlang vor dem Notebook um die Texte zu verschlingen. Sehr schön geschrieben, locker und leicht und man lernt eine Menge. Als regelmäßiger Niederlande-Urlauber lerne ich seit zwei Jahren Niederländisch (auch in der Hoffnung, das im Beruflichen mal anwenden zu können) und setze mich viel mit der Kultur auseinander.
    Durch das Auslandssemester meiner Freundin in Gent habe ich auch ein wenig die flämische Kultur kennen gelernt. Aber dein Blog gibt nochmal eine ganz andere Sichtweise, und das ist oft sehr erheiternd aber eben auch lehrreich! Vielen Dank dafür!
    Übrigens das bessere Pendant für „helaas pindakaas“ ist im Deutschen meiner Meinung nach „Schade Marmelade ;-)“. Oh und jetzt lese ich gerade, dass das schon ganz viele andere geschrieben haben. Aber sei’s drum.

    Groetjes, Helge! :-)

    • Das macht nichts, Helge :) Ich freue mich über deine netten Worte!

      Heel veel plezier nog hier op buurtaal en „in het echt“ in Nederland en Vlaanderen.

  12. georg wächter georg wächter

    Hoi Alex
    ik prober het op nederlands. Veel gebruikt word de uitdrukking (Redewendung)
    „zou ik maar zeggen“. In duitsland zeggen ze heel vaak „eigentlich“.

    • Ich denke, du meinst: zal ik maar zeggen, Georg.

      • georg wächter georg wächter

        Hallo Alex
        Ich habe die Redewendung nie gelesen nur gehört. Sicher ein Hörfehler von mir. Danke für die Korrektur. Georg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.