Zum Inhalt springen

Deutsche Musik: Mehr als Luftballons

In der Musik-Serie hier auf buurtaal geht es um musikalische Perlen aus den Niederlanden. Aber was weiß man in den Niederlanden eigentlich über deutsche Musik? Darüber schreibt buurtaal-Leserin Simone in diesem Gastbeitrag.

Ballons

Wenn man in den Niederlanden das Radio anschaltet, merkt man direkt, dass Niederländer Deutschland und die Deutschen schätzen. Oder doch zumindest bestimmte Aspekte.

Eine Automarke preist ihre Waren an mit funkelnagelneu, eine Waschmaschine wird mit dem Prädikat deutscher Qualität beworben. Wir Niederländer schätzen also deutsche Qualität und Gründlichkeit und verbringen unseren Urlaub gerne bei unseren östlichen Nachbarn. Auch mögen wir Karneval und gefällt uns das Oktoberfest.

Die Sprache dagegen, die bekommen wir nicht ganz in den Griff. Dass der bekannte niederländische Volkssänger Jan Smit regelmäßig auf Deutsch singt, damit ist uns nicht geholfen.

Denn Niederländer halten Deutsch für eine schwierig zu erlernende, eher langweilige Sprache, trotz Initiativen wie des jährlich stattfindenden Dag van de Duitse taal.

An diesem Tag der deutschen Sprache, der von der Actiegroep Duits ins Leben gerufen wurde, wird unter anderem deutschsprachige Musik genutzt, um niederländischen Schülern zu zeigen, dass Deutsch durchaus nützlich sein und zudem Spaß machen kann.

Jugendliche aus dem ganzen Land setzen sich mit einem Lied aus den deutschen Charts auseinander. 2013 wurde zum Beispiel getanzt auf Augenbling von Seeed, es wurden Alternativtexte geschrieben für Cros Hit Einmal um die Welt und Videoclips gedreht für Lila Wolken von Marteria.

Was hält aber der gemeine Niederländer von deutscher Musik?

Neunundneunzig Luftballons, und dann?

Ich als Deutschland-Fan habe „Auf Uns“ von Andreas Bourani problemlos auswendig gelernt und jodele fast genauso gut wie Andreas Gabalier. Aber damit stehe ich ziemlich alleine da.

Ich frage meine Kollegen, die ein bisschen Deutsch sprechen, was sie von deutscher Musik halten. „Gibt es noch etwas anderes als Schlager?“ fragt der eine. Eine andere Kollegin nennt Jeanny und Nenas Neunundneunzig Luftballons. Danach wird es ganz still im Büro.

Klassik

Dass Deutschland eine bedeutende Rolle spielt, wenn es um klassische Musik geht, das ist auch jedem Niederländer klar. Viele deutsche Komponisten haben in der Entwicklung westlicher Musik entscheidende Beiträge geliefert.

Was halten Niederländer aber von deutscher Musik der Gegenwart? Welche Musiker und Lieder haben es bis über die Grenze geschafft?

Mit Fröhlichkeit zum Erfolg

Nach dem Zweiten Weltkrieg war Deutschland erst einmal mit dem Wiederaufbau beschäftigt. Dabei gab es wenig Platz mehr für alte Volksmusik.

In Deutschland entwickelte sich also eine neue Art von Musik, die sich – so ein Journalist der niederländischen Musikzeitschrift OOR – durch „nichtssagende Heiterkeit“ auszeichne. Namen wie Heino, Vicky Leandros und Rex Gildo sind vielen Niederländern immer noch ein Begriff. Demzufolge setzen Viele deutsche Musik mit Schlagern und Volkssängern gleich.

Gelegentliche Notierungen in den niederländischen Charts sind für deutsche Schlagermusiker nicht sehr interessant. Viel wichtiger und lukrativer sind Auftritte auf großen Events wie Oktoberfestpartys. Denn wer in den Niederlanden kennt den Ohrwurm über das kleine Krokodil Schnappy nicht mehr? Vor allem im Süden der Niederlande feiert man gerne. Musiker wie Voxxclub und Andreas Gabalier werden dort mit Begeisterung empfangen.

Pioniere des Elektropop

Das heißt jedoch nicht, dass nur die neue deutsche Volksmusik die Niederlande erreichte. Duitslandweb – für Niederländer ein wichtiges Portal zum Thema Deutschland – hat vor einem Jahr niederländische Musikexperten nach der besten deutschen Musik aller Zeiten gefragt (lesenswert!).

In fast jeder Liste kommt die Gruppe Kraftwerk vor. Diese Band galt und gilt als Vorreiter in Sachen elektronischer Musik. Dass die Männer aus Düsseldorf auch in den Niederlanden immer noch populär sind, wurde 2014 klar, als Tickets für ihre Konzerte dort in kürzester Zeit ausverkauft waren.

Neue Deutsche Welle

1982 erreichte eine Reihe deutscher Songs die niederländische Hitparade. Die Neue Deutsche Welle war da, und die Niederländer lernten Nina Hagen und Nena kennen. Die deutsche Musik im Radio bot damals eine willkommene Abwechslung zu dem sonst überwiegend englischsprachigen Musikangebot.

Rammstein

Um die Jahrhundertwende wurde die Metalband Rammstein sehr bekannt. Die rohe und dunkle Stimme des Sängers Till Lindeman wirkt überwältigend. Auch die industriell aussehenden Musikvideos sind imposant. Die oft sehr explosiven Shows der Gruppe sind in den Niederlanden immer im Rekordtempo ausverkauft.

Das alles, in Kombination mit der deutschen Sprache, macht diese Band speziell. Die Sprache gibt der Musik direkt einen eigenen Charakter und ist im Allgemeinen für Niederländer gut zu verstehen. Obwohl nicht jeder den politisch begründeten Text in all seinen Einzelheiten durchschaut, ist klar, das ein Text wie der vom Song Du hast sehr doppeldeutig ist.

Muttersprache

In Deutschland wird häufiger als in den Niederlanden in der Muttersprache gesungen. Das macht deutsche Bands und Musiker, die ihre Muttersprache verwenden, für uns Niederländer zu etwas besonderem gegenüber der großen Masse, die auf Englisch singt. Auch darum hat Singer/Songwriter Clueso einen kleinen Erfolg in den Niederlanden und wir sangen im Sommer 2009 alle aus vollem Halse mit Peter Fox Haus am See.

Danach hörten wir fast keine deutsche Musik mehr in der niederländischen Hitparade und niemand singt Auf Uns mit mir. Ich freu mich schon auf den Sommer mit vielen Festivals. Festivals, auf denen deutsche Bands eine Chance bekommen und den Niederländern zeigen können, dass deutsche Musik mehr ist als Luftballons.

31 Kommentare

  1. Rik Rik

    Ich war damals ein großer Fan von Falco und erinnere mich auch noch „Codo der Dritte, aus der Sternenmitte“ von DÖF. Verlieb dich in mich von D.A.F. find‘ Ich noch immer toll.

    • Oh ja, Codo fand ich auch super. Lange ists her …

  2. Welch ein schöner, bespaßender und ausführlicher Artikel!

    Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen und aufhören soll. ;o) Deshalb schreibe ich als Erwiderung einfach auf, was und wie es mir gerade in den Sinn kommt:

    – Meiner Ansicht können die Niederländer besser deutsch als die Deutschen niederländisch. Vielleicht kommt es auch darauf an, wie nahe man an der Grenze lebt?

    – Hi, hi, Andreas Bouranis „Auf uns“ ist für mich wie tägliche Medizin. Und auch „Zeven dagen lang“ von den Bots sowie die Live-Coverversion von Rapalje. Irgendwann werde ich dadurch wohl noch Niederländisch lernen.

    – Rammsteins „Du hast“: Die Gruppe veröffentlichte es auch auf Englisch, aber die Übersetzung kam nie gescheit so herüber.

    Jetzt höre ich mir nochmal „Zeven dagen lang“ an und zerbreche mir beim Mitsingen erneut meine deutsche Zunge. ;o)

    • Frau Vorgarten Frau Vorgarten

      – Meiner Ansicht können die Niederländer besser deutsch als die Deutschen
      wenn man den Satz da schon beendet, klingt es komisch … kann aber nicht mehr lange dauern, bis das soweit kommt.
      Manche unserer deutschen Mitbürger haben überhaupt kein Gefühl mehr für ihre Sprache. Und was dann noch geschrieben wird … zum Haareraufen.

      Zum Thema:
      Ja, es kommt definitiv drauf an, wie nah man an der Grenze lebt.
      Aber es sind auch die Interessen. Wenn man nie in NL Urlaub gemacht hat — was soll man sich damit befassen, selbst wenn man in Duisburg wohnt, so als Beispiel?

      • Inzwischen weiß ich, dass es auch andersherum funktioniert. Seit einiger Zeit habe ich eine neue Bekannte, die mit ihrer Familie jahrelang Urlaub auf Texel macht. Sie und ihr Mann tun sich mit dem Niederländischen schwer, doch ihr Sohn hat das halbwegs mit der Nordseeluft eingeatmet.

        PS: Erwähnte ich zu „Codo“ schon einmal, dass es als Hintergrundmelodie in dem Lied „Vom selben Stern“ von Ich+Ich läuft?

        • Alex Alex

          Ich glaube nicht … (dass Du das erwähnt hattest)

  3. Sehr bekannt – zumindest bei Niederländern über vierzig – ist auch „Ein bisschen Frieden“, das Lied, mit dem die damals noch sehr junge Sängerin Nicole 1982 den Eurovision Song Contest (het Eurovisiesongfestival) gewann.

    • Trijntje Trijntje

      Die ken ik inderdaad ook.

  4. Trijntje Trijntje

    Ik luister zelden naar Duitse muziek.
    Het eerste dat in mij opkomt is: Nina Hagen.
    Verder doordenkend kom ik ook bij de Mattheüs-Passion, maar dat valt een beetje buiten de muziek van deze blog.
    Verder denk ik aan Bertold Brecht/Kurt Weil.
    Zomaar wat in een eerste opwelling bij mij opkomt.

  5. Helga Helga

    „In Deutschland wird häufiger als in den Niederlanden in der Muttersprache gesungen.“

    Diese Ansicht kann ich – im Osten der NL wohnend – nicht uneingeschränkt teilen.
    Hört doch nur mal in die Livestreams von RadioNL oder Radio Continue rein.
    Radio NL = total nederlandstalig – sie spielen da eine Art Schlagermusik auf niederländisch gesungen, Radio Continue = ca. 60% nederlandstalig – der Rest deutsch und englisch.

    Auch der Sender 100%NL ist überwiegend geprägt vom Genre „Nederpop“.

    RadioNL ist hier überaus beliebt; es gibt hier kaum eine Baustelle, auf der nicht aus einem wetterfesten Radio den ganzen Tag RadioNL dröhnt.
    Dieses Phänomen geht quer durch alle Altersgruppen (also nicht nur die älteren Leute).
    Die regelmäßig stattfindenden „piratenfestijnen“ ziehen Unmengen Publikum (auch junge Leute) an und sind lange im voraus ausverkauft.

    Ich denke, dass es in Sachen Musik auch in NL enorme regionale Unterschiede gibt und dass im Westen vielleicht gar nicht bekannt ist, was im Osten so alles abgeht ;-)

    Darüber hinaus ist das alles natürlich immer eine subjektive Erfahrung, basierend auf dem, was sich um einen herum abspielt.

    • Ich finde den Anteil niederländischsprachiger Songs im Radio ehrlich gesagt auch nicht so klein. „100 % NL“ höre ich gerne via Internet. Die anderen beiden von Dir genannten Sendern werde ich auch mal ansteuern. Danke für den Tipp, Helga.

  6. Lou Bega, Deutscher, 1999, Mambo Nr. 5. Geboren und Grundschule in München. Wohnt und lebt in Berlin.

    • Hach, das habe ich lange nicht mehr gehört …

  7. julius julius

    Also dass man in Deutschland häufiger in der Muttersprache singt als in den Niederlanden kann ich mir auch nicht so ganz vorstellen. Ich denke mal es kommt da ganz auf die Musikrichtung an.

    Bei uns ist das was auf Sendern wie z.B. SWR3 läuft überwiegend englisch. Deutsche Lieder hört man vor allem bei Schlagersendern wie z.B. SWR4. Und ich höre ja gerne Schlager. Bei Schlagersendern aus NL ist auch fast alles in Muttersprache.

  8. Tiny Tiny

    Helene Fischer stand schon mal auf Platz 1 in der Niederlandische charts, aber auch Andrea Berg, Semino Rossi und Hansi Hinterseer sind sehr geliebt in NL. Selbstverständlich auch Udo Jürgens, die im Dezember gestorben ist.

    Das erste Schlagerfestival überhaupt war in Geulle und später in Kerkrade. Viele Künstlern die dort auftraten (was im TV zu sehen war) sind bekannt in NL. Die Flippers, Peter Orloff, Bernd Clüver, Rex Gildo, Freddy Quinn unsw.
    Selbstverständlich nicht bei die junge leute aber die hören jetzt gerne Helene Fischer oder Andreas Gabalier zu.

  9. Bedankt voor alle toevoegingen en suggesties, heel leuk om te lezen. Een paar voor mij onbekende artiesten heb ik al opgezocht, en ga ik zeker vaker beluisteren. En dat Lou Bega uit Duitsland kwam, dat wist ik écht nog niet!

    Ook al heb ik in mijn artikel iets willen zeggen over dé Nederlander, die is er natuurlijk niet. Smaken en meningen verschillen gelukkig! Ik kom uit Limburg, ben opgegroeid in het Oosten van Nederland vlakbij de grens en werk nu in Den Haag. Daardoor merk ik grote verschillen tussen Randstad en daarbuiten in kennis van en mening over Duitse muziek. Erg interessant…

    Overigens las ik dat Kraftwerk vanaf vanavond een week lang (!) in de Amsterdamse poptempel Paradiso speelt. En alleen voor woensdag zijn er nog kaarten beschikbaar: http://www.nrc.nl/muziek/2015/01/16/bij-kraftwerk-sta-je-gewoon-lekker-stil-ook-al-in-1976/

    • Ik kòm uit Den Haag. In de jaren ’60 een aantal malen nachtenlang op stap geweest met leden van de (Duitse) Scorpions, die hele zomers in de PamPam (onder de Bowling op Scheveningen) speelden. Mooie herinneringen!
      Ook een poosje road manager geweest van The Boots, waarin o.a. speelden
      Heinz Hoffman-drums , Uly Grün-orgel en Rainer Bleck-basgitaar ….

      Best veel Duitse invloeden in de muziek in Nederland.

      • Wat leuk om te horen (lezen), Ernst!

  10. Katrin Katrin

    Ich habe in den 1990ern vier Jahre lang bei einer Künstleragentur für niederländische kleinkunstenaars (Singer/Songwriter bzw. Liedermacher würde man das hier wohl nennen) gearbeitet, damals teilten wir uns ein Büro mit dem „Amsterdams Kleinkunstfestival“. Auch durch einen weiteren Job im mittlerweile geschlossenen Amsterdamer Amateurtheater De Engelenbak habe ich die niederländische Liedermacherszene aus nächster Nähe beobachten und miterleben konnte.

    Mein Eindruck war damals, dass es in den Niederlanden (und übrigens auch Belgien) viel mehr Künstler gibt, die hochwertiges, nicht selten gesellschaftskritisches oder sogar politisches niederländisches Liedgut schreiben, als das im umgekehrten Fall für Deutschland gilt. Erst in den letzten zehn Jahr kann ich eine Bewegung feststellen, die gute deutschsprachige Lieder (also KEINE Schlager!) für ein anspruchsvolles Publikum goutierbar macht und die mit Liedern zum Nachdenken auch eine breitere Masse erreicht (à la Tim Bendzko; in der taz steht dazu ein sehr informativer Artikel: http://www.taz.de/!76501/).

    Ich habe leider wenig Zeit für sowas, aber vielleicht kann ich meine liebsten niederländischen Kleinkünstler (in erster Linie der leider viel zu früh verstorbene Maarten van Roozendaal, aber auch andere) bzw. solche, die in den Niederlanden erfolgreich waren und sind ja mal in einem anderen Gastbeitrag vorstellen. (oh je, jetzt habe ich mir ja was eingebrockt, und das auch noch in aller Öffentlichkeit …)

    • Das finde ich eine super interessante Ergänzung, Katrin. Danke für diesen Einblick.

      Und was Dein Angebot für einen Gastartikel betrifft: Das nehme ich sehr gerne an :-) Nur kein Stress: Du kannst Dir so viel Zeit lassen, wie Du möchtest, OK?

      • Wat een interessant artikel in taz Katrin, dat wordt een weekend voor mij nieuwe muziek ontdekken. Ben nu al benieuwd naar jouw artikel!

  11. In de top2000 van afgelopen jaar is Duits na Engels en Nederlands de 3de taal:

    132 Falco – Jeany 1985
    214 Peter Fox – Haus am See 2009
    240 Herbert Grönemeyer – Halt mich 1988
    278 Peter Maffay – Du 1971
    313 Herbert Grönemeyer – Der Weg 2002
    413 Nena – 99 Luftballons 1988
    490 BAP – Kristallnach 1983
    705 Kraftwerk – Autobahn 1975
    727 Herbert Grönemeyer – Mensch 2004
    779 Mena & Kim Wild – Anyplace, Anywhere, Anyttme 2004
    1315 Nina Hagen – Unbeschreiblich Weiblich 1979
    1359 Matthias Reim – Verdammt Ich Lieb Dich 1990
    1560 Reinhard Mey – Gute Nacht Freunde 1974
    1588 Kraftwerk – The Model 1974
    1828 Rammstein – Sonne 2001
    1935 Rammstein – Du Hast 1997

    Zelf vind ik de liedjes van Annett Louisan erg leuk qua text en rijm. De arrangementen zijn ook mooi, helaas is haar stem mij wat te kinderachtig. Maar goed nog nooit in Nederland of Duitsland op de radio gehoord.

    Afgelopen jaar heb ik weer een stuk door Duitsland gefietst en dan hoor ik tijdens het ontbijt toch ook alleen Engelstalig. Voorheen was dat wel anders.

    • alex alex

      Das sind doch schon einige deutsche Songs, die es in die niederländische Top 2000 geschafft haben!

    • Nog 2 over het hoofd gezien:

      1237 Marianne Rosenberg – Ich Bin Wie Du 1976
      1686 Spider Murphy Gang – Skandal Im Sperrbezirk 1982

      Er zijn ook nog flink wat bijdrages uit Duitsland in het Engels of het Nederlands (Elke avond speelt op Radio 1 ‚Gute Nacht Freunde‘ wat als ‚Goede nacht vrienden‘ in de top2000 staat), maar daar zal het hier niet om gaan.

  12. Fem Fem

    Jaa, Bourani finde ich auch echt gut, und ich verstehe nicht, warum meine Freunde in NL ihn nicht kennen… Anderseits, ich habe auch 2 Freundinnen in NL die meinen, Tocotronic (aus Hamburg, auch noch) ist wirklich der Hammer, und das kann ich gar nicht nachvollziehen…

  13. Hallo Alex,
    meinst Du, dass unbekannte deutsche Bands, die in kleinen niederländischen Clubs oder Kneipen möchten, eine Chance auf Auftritte haben?
    Freue mich auf Deine Antwort.
    Viele Grüße
    Nick Bauer
    Düsseldorf

    • Hallo Nick,

      grundsätzlich sehe ich da keine Probleme :) Einfach Kontakt aufnehmen und fragen, würde ich sagen.

  14. Benny van Goethem Benny van Goethem

    Deutsche Musik
    Immer wieder wundre ich mich dass in de Niederlanden der Gebrauch vom Englischen so beliebt ist. Ich meine nicht nur in der Musik, sonders vor allem im täglichen Sprechen. Leider spricht man lieber von „impact hebben“ als von „gevolg hebben“. So sind noch Dutzende Beispeile vorhanden. Aber das beisete. Musik!!!
    Es staunt mich weshalb z. B. Helene Fischer und Andrea Berg in de Niederlanden fast unbekannte Phänomene sind. Weil sieweniger im Englischen singen? Kann sein. Aber diese zwei Damen sind ausserordentlicher Klasse und werden in den Niederlanden VIEL zu weinig ins Rampenlicht gezogen. Manchmal finde ich dass Ellen ten Damme auch solche Qualitäten hat, aber sie liebt Frankreich auch sehr.
    Nochmals, Helene und Andrea sind tolle Sängerinnen und werden bei uns zu unbekannt, schade!
    Dass man im Osten der Niederlande regional mehr Deutsche Musik spielt will ich gerne glauben, aber in der Provinz Zeeland leider nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.