Prinzchentag

Prunk und Prahl sieht man bei den bodenständigen Niederländern eher selten. Einmal im Jahr jedoch fährt die Königin in ihrer goldenen Kutsche umjubelt von tausenden Schaulustigen durch den Regierungssitz Den Haag. Dieser Tag ist Prinsjesdag. [ … ]

Zuletzt aktualisiert am 17. September 2013

[Beitrag im September 2013 aktualisiert]

Mit Prunk und Prahl haben die bodenständigen Niederländer nicht viel am Hut. Einmal im Jahr jedoch fährt das Staatsoberhaupt in der goldenen Kutsche umjubelt von tausenden Schaulustigen durch den Regierungssitz Den Haag. Dieser Tag ist Prinsjesdag.

die Goldene Kutsche der Königin

Königin Beatrix fährt in der goldenen Kutsche durch die Straßen von Den Haag.

Das Wort Prinsjesdag („Prinzchentag“) hat Tradition. Ursprünglich waren damit die Geburtstage der Prinzen von Oranien (und vor allem auch die damit verbundenen Volksfeste) gemeint. Heutzutage ist es der Tag, an dem in den Niederlanden das neue parlamentarische Jahr von der Königin traditionell eröffnet wird.

Jedes Jahr am dritten Dienstag im September fährt am Palast Noordeinde in Den Haag de Gouden Koets vor. Koningin Beatrix lässt sich damit feierlich zum Binnenhof befördern – ein wahres Spektakel, das viele Zuschauer anzieht. Ab September 2013 sitzt nicht mehr Beatrix sondern ihr Sohn Willem-Alexander in der Kutsche.

Am Binnenhof – einem historischen Gebäudekomplex in der Residenz – spielt sich in den Niederlanden das politische Leben ab. Hier tagen Parlament und Ministerrat und der Minister-Präsident hat hier seine Arbeitsräume. An diesem besonderen Tag verliest die Monarchin oder der Monarch als Auftakt zum neuen parlamentarischen Jahr in majestätischem Niederländisch die Troonrede.

In der Thronrede blickt das Staatsoberhaupt auf politische und gesellschaftliche Geschehnisse des vergangenen Jahres zurück. Zudem kündigt er die Regierungsvorhaben für das kommende Jahr an. Geschrieben haben das Papier der Ministerpräsident und die Minister. Der König oder die Königin darf selbst keine politische Meinung äußern.

Warten auf die Königin

Vorm Binnenhof – Warten auf die Königin

Später am Nachmittag geht es dann ans Eingemachte. Dann überreicht der niederländische Finanzminister dem Parlament de rijksbegroting – eine detaillierte Finanzplanung für das kommende Jahr – und deren Kurzfassung, de Miljoenennota. Die Landesmutter, bzw. der Landesvater hat sich bis dahin wieder verabschiedet. Vom Balkon ihres Palasts wird den Bürgern noch einmal zugewinkt.


Verpasse keinen Artikel – Alle neuen Beiträge bequem per E-Mail erhalten.

Vielleicht auch interessant:

Geschrieben von alex

Ursprünglich komme ich aus den Niederlanden, seit 1997 ist Deutschland meine Wahlheimat. Hier im Blog findest Du fast 400 Artikel über die Unterschiede zwischen der deutschen und der niederländischen Sprache und Kultur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Wat een leuk filmpje! Misschien kun je ook eens aandacht besteden aan het welhaast traditioneel voortijdig uit (laten) lekken van stukken. Dit jaar wel op een heel stupide manier: iemand toetste de webtitel van vorig jaar in, met daarin 2011 in plaats van 2010, en daar waren ze!
    Stommiteit van ergens in het bedrijf dat de stukken vandaag online had moeten zetten, en gisteren dus bij een proef al de stukken op het adres had geplaatst.

    Antworten

  2. Daarna wilde ik net vragen, Trijntje! Ik herinnerde me dat een jaar geleden hetzelfde probleem was ;-) Toeval?

    Die Themen für „Typisch …“ gehen dir glücklicherweise noch nicht aus, Alex! Klasse!

    Antworten

    1. Nee, geen toeval denk ik; dit jaar wel een beetje toeval: de man die het ontdekte probeerde gewoon dat webadres.
      Maar het lijkt vooral voor journalisten een sport om elk jaar de stukken voortijdig te pakken te krijgen.
      Het is vooral Frank Wester van RTL die dat vaak lukt. Als je daarop googelt vind je misschien voldoende om daar eens over te bloggen.

      Antworten

  3. Hi Ihr beiden! Ja, dass die Finanzinfos auch dieses Jahr vorzeitig durchgesickert sind habe ich gestern in de Volkskrant online gelesen. Man würde doch meinen, dass man aus der Vergangenheit lernt ;-)

    Antworten

  4. Het was gisteren het nieuws van de dag: de middagprogrammering op tv werd opzij gezet om aan iedereen om reacties te vragen.

    Antworten

  5. Achje, so viele verschiedene Hüte … und die Königsfamilie wird immer jünger!

    Ein netter Film, Alex, für mich ist allerdings eine Königin etwas recht Exotisches und nicht von dieser Welt … so wie übrigens auch der Pabst. Mir erscheinen diese Institutionen nur antiquiert und teuer. – Ich bin halt weder Niederländerin noch Katholikin.

    Pietätlose Grüße! Lucy.

    Antworten

  6. en nou zeuren een paar van die politieke partijen over de afbeeldingen op de gouden koets!!!!!!!

    Antworten

    1. Ja, en dan denk ik: dat is deel van onze geschiedenis. Laat die afbeelding zo, en zorg liever dat er iets gedaan wordt aan mensenhandel en mensenuitbuiting nu.
      En zie onder ogen dat de Nederlandse geschiedenis niet allemaal prachtig en goed is.

      Antworten

      1. Precies, Trijntje……

        Antworten

    2. Die Thematik erinnert mich an die Diskussion über die zwarte Pieten – die mohren-ähnlichen Helfer von Sinterklaas – die auch nicht politisch korrekt seien … Bin mal gespannt, was Dienstag passiert, oder ob sich die Aufregung bis dahin gelegt hat.

      Antworten

      1. Ja….Alex…… ik ben benieuwd of er nog iemand is die iets tegen de gouden koets aangooit!

        Antworten

  7. […] gegeneinander an. Er findet im prunkvollen großen Saal der Ersten Kammer der Generalstaaten am Binnenhof in Den Haag statt und wird im niederländischen und belgischen Fernsehen […]

    Antworten