Overade: der faltbare Fahrradhelm aus Skandinavien

Helme sind für viele Fahrradfahrer ein notwendiges Übel. Hersteller suchen deshalb nach Wegen, ihre Produkte nicht nur sicher, sondern auch möglichst alltagstauglich und komfortabel zu machen. Aus Frankreich kommt ein Kopfschutz, der sich bei Nichtbenutzung zusammenklappen lässt. [ … ]

Zuletzt aktualisiert am 22. August 2017

Ein großer Nachteil von Fahrradhelmen ist ihr Platzbedürfnis, wenn man sie gerade nicht auf dem Kopf trägt. Für Rucksack oder Tasche sind sie meist zu groß. Genau dieses Problem will die französische Startup-Firma Overade mit ihrer Erfindung lösen. Ihr Helm lässt sich nämlich falten, wodurch er auf ein handliches Packmaß reduziert wird.

Der faltbare Fahrradhelm von Overade

Bild: Overade

Für die Finanzierung der Produktion setzt das junge Unternehmen auf Crowdfunding. Dabei können Interessierte den Helm im Internet vorbestellen. 75 € soll er kosten. Kommen genug Bestellungen zusammen, geht das gute Stück in Produktion.

Wie bei herkömmlichen Helmen besteht die Schale des Overade aus ABS und die Innenseite aus Styropor. Das Klappsystem is patentiert. Die Macher streben eine Zertifizierung nach der DIN-Norm EN 1078 für Fahrradhelme an. Diese kann jedoch erst am Ende der Serienfertigung erfolgen.

Gegen eine Plattfrisur ist man mit dem Overade nicht gefeit. Wer sich um sein Aussehen sorgt und trotzdem nicht auf einen Helm verzichten möchte, sollte vielleicht einen Blick auf den Hövding werfen. Dieser Helm aus Skandinavien kommt als Schal getarnt daher, kostet aber gut das Sechsfache.

PS Das war mein letzter Fahrrad-Post in diesem Jahr – versprochen! ;-)

Vielleicht auch interessant:

Geschrieben von alex

Ursprünglich komme ich aus den Niederlanden, seit 1997 ist Deutschland meine Wahlheimat. Hier im Blog findest Du mehr als 400 Artikel über die Unterschiede zwischen der deutschen und der niederländischen Sprache und Kultur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Danke für den Beitrag! Die Kompaktheit der Helme ist sicherlich auch ein Grund dafür, dass die meisten Fahrradfahrer auf den wichtigen Kopfschutz verzichten. Ich bin gespannt, ob die faltbaren Helme von Overade bald in Produktion gehen und ob sich das Konzept gegenüber herkömmlichen Helmen durchsetzen wird. Neue innovative Produktideen zu diesem Thema gibt es ja in letzter Zeit so einige..

    Antworten

    1. Hi Sandra, jetzt machst Du mich neugierig. Welche Entwicklungen fallen Dir da ein – neben dem Overade und dem Hövding?

      [Nachtrag] Aha, ich sehe schon. Du meinst vermutlich die Mütze mit innenliegender Hartschale, die Deine Firma vertreibt? ;-)

      Antworten

      1. Hi Alex,

        genau, ich denke da vor allem auch an den Schal mit Airbag-Funktion von Hövding , wie er im Beitrag auch kurz angesprochen wurde.

        Und: Du hast es richtig erkannt – helt-pro steht für individuelle Mützen mit einer integrierten Hartschale. Die Mützen sind sogar auswechselbar, sodass man das Produkt im Sommer als auch im Winter nutzen kann ;-)

        Antworten