Niederländische Neologismen

Lebendige Sprachen wie das Deutsche und das Niederländische kennzeichen sich durch ein Kommen und Gehen von Wörtern. Manche haben irgendwann ausgedient und verschwinden still und leise aus dem aktiven Wortschatz. Andere tauchen plötzlich auf – die Neologismen. Viele davon entpuppen sich als Modewörter und Eintagsfliegen, einige erobern sich einen festen Platz und schaffen irgendwann den Sprung ins Wörterbuch. [ … ]

Zuletzt aktualisiert am 31. Januar 2018

Lebendige Sprachen wie das Deutsche und das Niederländische zeichnen sich durch ein Kommen und Gehen von Wörtern aus. Manche haben irgendwann ausgedient und verschwinden still und leise aus dem aktiven Wortschatz. Andere tauchen plötzlich auf – die Neologismen. Viele davon entpuppen sich als Modewörter und Eintagsfliegen, einige erobern sich einen festen Platz und schaffen irgendwann den Sprung ins Wörterbuch.

Neologismus wildbreien

Wildbreien, bzw. Graffitistricken

Neologismen sind nicht nur wirklich neue Wörter und Ausdrücke. Die Bezeichnung wird auch für bereits bestehende Wörter verwendet, die eine neue oder zusätzliche Bedeutung erhalten. Letzteres trifft zum Beispiel auf Tsunami zu, das neben der eigentlichen Bedeutung Flutwelle inzwischen auch im Sinne von Riesenmenge benutzt wird: een tsunami aan ideeën.

Auf der Website Neoterm sammeln niederländische Sprachwissenschaftler solche Neuschöpfungen. Das Instituut voor Nederlandse Lexicologie (INL) stellt außerdem jede Woche einen ganz aktuellen Neologismus ins Rampenlicht.

Das Bommelwoord, das ich diesen Sommer auf buurtaal vorstellte, ist ein schönes Beispiel für einen Neologismus. Gelungen finde ich auch EHEC-échec („Ehec-Fiasko“). Es bezeichnet treffend die Pannen bei der Suche nach dem Ehec-Erreger in diesem Frühjahr. Allerdings wird dieser Wortkombi wohl kaum ein dauerhafter Platz im niederländischen Sprachgut beschert sein.

Eine Schlürfsteuer für Saufautos

Zu den Neuschöpfungen die bereits einen Platz im Wörterbuch ergattert haben, gehört zum Beispiel slurptaks. Mit dieser „Schlürfsteuer“ wird eine Zusatzabgabe für Autos mit hohem Spritgebrauch gemeint.

Der sogenannte Warentrenner – der Stab, mit dem man an der Kasse im Supermarkt seine Einkäufe von denen des Vorgängers oder des Nachfolgers trennt – hat im Niederländischen den wohlklingenden Namen beurtbalkje („Dran-sein-Balken“) erhalten. In beiden Sprachen, vor allem aber im Deutschen, existieren für das Teil jedoch noch haufenweise andere Bezeichnungen.

Noch nicht im Wörterbuch steht wildbreien („wildstricken“), ein Trend aus den USA, der sich in Deutschland bislang unter den englischen Bezeichnungen guerilla knitting und yarn bombing verbreitet, manchmal aber auch Graffitistricken genannt wird.

Ich hoffe jedenfalls, dass sowohl das Phänomen an sich als auch der niederländische und deutsche Begriff dafür sich durchsetzen. Kennt Ihr noch andere schöne Neologismen?

Vielleicht auch interessant:

Geschrieben von alex

Ursprünglich komme ich aus den Niederlanden, seit 1997 ist Deutschland meine Wahlheimat. Hier im Blog findest Du mehr als 400 Artikel über die Unterschiede zwischen der deutschen und der niederländischen Sprache und Kultur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. […] am alljährlichen Wettbewerb des Wörterbuchverlags Van Dale bestimmt. Dass es gerade diese Neuschöpfung auf den ersten Platz schaffte ist nicht verwunderlich, denn das Jahr 2010 war in den Niederlanden […]

    Antworten

  2. Ik hoorde twee jaar geleden of zo iets over een ‘klokkenluider’ en ik wist niet wat het was. Ja, de klokkenluider van de Notre Dame kende ik, maar niet de betekenis van ‘uit-de-school-klapper’.

    Antworten

    1. Klokkenluider („Glöckner“) ist ein schönes Beispiel für ein Wort, das eine zusätzliche Bedeutung bekommen hat. Im Englischen nennt man eine solche Person whistle-blower. Weiß jemand, ob es im Deutschen etwas Ähnliches gibt?

      Antworten

      1. In Deutschland gibt es bestimmt keine Denunzianten.

        Antworten

  3. Hèt neologisme van vandaag: de plaszak van de NS: trending topic op Twitter!

    Antworten

    1. (ik twitter zelf niet, maar het werd wel zo gezegd in het nieuws)

      Antworten

  4. Unglaublich, Graffittistricken!! Dass es sowas in Deutschland gibt, wusste ich gar nicht und vor allem noch NIE gesehen. Meine nächstgrößere Stadt ist Frankfurt am Main, aber weder da noch in Mainz, noch in Wiesbaden ist mir ein umstrickter Laternen- oder Verkehrszeichenmast begegnet. Bei Dir kann man doch immer wieder was lernen, liebe Alex!

    Antworten

    1. Hier in Hannover kenne ich auch nur diese eine Stelle mit Strickgraffiti. Ich freue mich jedesmal, wenn ich daran vorbeifahre :-)

      Antworten

  5. Ja…. het woordje: opzouten…….wat bedoeld wordt als het woord: ophoepelen, wegwezen of heel cru: opgesodemieterd!!!
    Ik vraag me wel af hoe je het woord opzouten verder gebruikt?
    Ik ben opgezouten, hij zout op, jullie zoutten op……

    En inderdaad…..de plaszak van de ns….. maar naast de plaszak is er ook een poepzak……….. Dat heeft het journaal gehaald, waarop mijn zoon, die krom lag van het lachen, zei…….de scheitzak!!!!!!

    Antworten

    1. Hi Bettiena,

      opzouten in der Bedeuting „sich verziehen“ ist meines Erachtens kein Neologismus (mehr). Jedenfalls steht es ganz normal in meinem niederländischen Wörterbuch.

      Die Pinkeltüte der niederländischen Bahn hat es letzte Woche international in die Schlagzeilen geschafft – eine zweifelhafte Ehre …

      PS Schijtzak schreibt sich mit langem ij ;-)

      Antworten

      1. Was, in den niederländischen Bahnen gibt´s Pinkeltüten??? Habt ihr keine Toiletten in euren Zügen, oder wie ist das zu verstehen ;-)?

        Antworten

        1. Es gibt eine bestimmte Sorte Nahverkehrszug (den „Sprinter“), in dem tatsächlich keine Toiletten verbaut sind. Um die geht es in der Berichterstattung. „Normale“ niederländische Züge sind mit Klos ausgestattet. Der klo-lose Schienenverkehr hat in NL einen Sturm der Entrüstung ausgelöst.

          Antworten

          1. Das glaube ich gerne, daß das eine Entrüstung ausgelöst hat. Stell dir mal vor, du sitzt im Zug, und dein Gegenüber steht plötzlich auf und benutzt diese Tüte, während du vielleicht gerade in ein Brötchen beißt. Sachen gibt´s bei euch ;-)…

            Antworten

            1. Het was de bedoeling dat je je daarvoor kan terugtrekken in de niet gebruikte ruimte van de machinist ( die aan de achterzijde van de trein neem ik aan). En in de plaszakken zit een chemische substantie waardoor het geheel vaste stof wordt.
              Maar evengoed: een idioot plan dat alleen is bedacht omdat men eerst zo gek was om te denken dat treinen op relatief korte afstanden wel zonder toilet kunnen.

              Antworten

              1. Dat kunnen ze ook. Het probleem bestaat daarin dat die treinen veel vaker en op veel langere trajecten ingezet worden dan oorspronkelijk voorzien was. Het is dus geen falen van de ‚treinbestellers‘, alsmeer van de treinplanners. Die mensen moeten eens stevig in het nekvel geknepen worden.

                Overigens zijn de plaszakken alleen voor absolute noodgevallen bedoeld, en was het nog niet eens een concreet uitgewerkt idee. Het is uitgelekt omdat een medewerker er blijkbaar lol aan beleefde. De machinisten hebben al laten weten dat ze het niet zullen accepteren.

                Antworten

          2. Der Sprinter heißt sicher so, weil jeder bei Ankunft am Bahnhof erst mal Richtung Örtchen sprintet. ;)

            Antworten

            1. En dan is er het volgende probleem: niet elk station heeft toiletten!

              Antworten

            2. Wo ist der ‚gefällt mich‘ knopf Alex? ;)

              Antworten

      2. Entschuldigung…….soms is het best nog wel eens moeilijk of het nou met een ei is of een ij!!!!!

        Antworten

  6. Vandaag is een brief naar buiten gekomen waaruit blijkt dat de NS helemaal niet blij is met de publiciteit. Inderdaad zijn er treinen zonder toilet.
    De NS is nu opgedragen om er alsnog toiletten in aan te brengen, maar dat kost uiteraard tijd.

    Het is overigens volgens mij de bedoeling dat die plaszakken alleen worden aangeboden als een trein onverhoopt erg lang oponthoud heeft; wat vorig jaar nog eens is gebeurd dat een trein kwam vast te staan, en pas na uren verder kon; en de trein stond zodanig dat de passagiers er niet konden worden weggehaald.

    Er zijn ook treinen van regionale vervoerders zonder toilet; het is echt een issue in Nederland. De reizigers- en consumentenorganisaties willen verplicht laten stellen dat alle treinen toiletten hebben.

    Antworten

  7. De S-Bahnen in Duitsland hebben ook geen toiletten. In en om een stad als Frankfurt kan het zeker voorkomen dat je daar een half uur of langer in zit. Ik heb er nooit een klacht over gehoord. Kunnen Duitsers het langer ophouden?

    De grotere treinen in Duitsland hebben wel toiletten. Maar de reizigers kunnen vaak niet omgaan met de high tech doortrekkers, zodat ze vaak verstopt zijn. Dan doet de conducteur ze op slot en zijn daar in de praktijk ook geen toiletten, of nog maar één; aan het andere eind van de trein natuurlijk.

    Sorry Alex, het ging eigenlijk over neologismen. Het plassen is blijkbaar een Nederlandse obsessie.

    Antworten

    1. Stimmt, die deutschen S-Bahnen haben auch keine Toiletten, und darüber hört man nichts …

      Antworten

      1. Also, die S-Bahnen in Leipzig haben Toiletten, das weiß ich ganz genau, bin oft genug damit gefahren. Sogar Behindertentoiletten gibt es da. Und ich wette, in den anderen S-Bahnen ist es auch so. Vielleicht habt ihr die Toiletten nur nicht gefunden, denn es ist nicht unbedingt in jedem Wagen eine. Pinkeltüten haben wir jedenfalls nicht ;-).

        Antworten

        1. Im Frankfurter Raum gibt es definitiv keine Toiletten in den S-Bahnen.

          Antworten

        2. Ob eine S-Bahn mit Toiletten ausgestattet ist, hängt offensichtlich von der Baureihe ab.

          Antworten

            1. Ook Duitsland heeft dus „hoognodig“ „behoefte“ aan de plaszak ;-)

              Antworten

  8. Over het beurtbalkje: als ik me goed herinner is er indertijd een wedstrijd uitgeschreven over hoe we dat ding zouden gaan noemen, en is die wedstrijd ‚gewonnen‘ door het woord beurtbalkje.
    Ik heb niet de indruk dat het woord echt is ingeburgerd!

    Antworten

    1. Wie würdest Du das Ding nennen, Trijntje?

      Antworten

      1. Dat weet ik niet zo goed, eerlijk gezegd.
        Mijn ervaring is dat de communicatie bij de kassa meestal voornamelijk lichaamstaal is, als het gaat om het aangeven of neerleggen van dat balkje.

        Antworten

        1. Oh ja, das is hier in Deutschland genauso ;-)

          Antworten

          1. Ich habe allerdings gemerkt dass es in Deutschland weniger üblich scheint den Balken für den nächsten hin zu legen, als das es in die Niederlanden ist. Merkt ihr das auch?
            Ich muss gestehen, dass ich es als sehr unhöflich betrachte das nicht zu tun. Oder bin ich einfach nur in den falschen Laden gewesen?

            Antworten

            1. In den deutschen Supermärkten, in denen ich einkaufe, nutzen die wenigsten diesen Trennstab. Selbst lege ich ihn fast immer hin.

              Antworten

              1. Das würde heißen, dass die Deutsche Kassiererinnen besser aufpassen und nicht nur eine bliepmiep (neologismus, schätze ich so) sind. Wenn man das hierzulande macht, fängen die einfach an weiter zu bliepen, und man muss sie dann wirklich davon überzeugen dass es das Zeug des Nächsten ist… Den Balken in NL nicht zu benutzen ist wirklich betteln um Schwierigkeiten… das verursacht gerhirnlicher Kurzschluss :o

                Antworten

                1. Bliepmiep – großartig!

                  Antworten

  9. Andere ’nieuwe‘ woorden, dankzij de politieke constellatie in Nederland: allerlei woorden die beginnen met ‚gedoog‘: gedoogpartner, gedoogakkoord en dergelijke.

    Antworten

    1. Die gedoogregering war sogar Wort des Jahres 2010.

      Antworten

  10. FNV-Bondgenoten heeft naar aanleiding van de perikelen over het veranderen van het pensioenstelsel in Nederland de term: casinopensioen geïntroduceerd. Zij vinden dat de bereikte pensioenovereenkomst gokken is met de pensioenen van de Nederlanders. Overigens is volgens onderzoek het Nederlands pensioenstelsel nog steeds één van de beste ter wereld.

    Antworten

    1. Kasino-Rente? Das klingt gruselig …

      Antworten

      1. Ob heutzutage die Börse etwas anderes als ein Kasino ist… :o

        Antworten

  11. Pensioen heet in het Duits Rente? Dat zou ik niet hebben geweten!

    Antworten

    1. Rente is een mooie valse vriend. Ik zal er hier op buurtaal binnenkort eens over schrijven.

      Antworten

      1. Ik zie wel een verband met rentenieren.

        Antworten

        1. Dat heeft echter meer te maken met leven van de rente op je kapitaal. Dat is niet zozeer een pensioen, wat puur een opgebouwd kapitaal is dat uitgekeerd wordt.

          Antworten

          1. Ja, klopt. Ik vroeg me alleen af of er toch niet een verband is tussen het Duitse Rente (pensioen) en de Nederlandse rentenier.

            Antworten

            1. Dat verband zal er zeker zijn. Ik kom hier in een toekomstige post op terug.

              Antworten

  12. Ik hoorde net in het nieuws: cocaïnewasserette.

    Antworten

    1. Der Kokainwaschsalon … Ich nehme an, Du meinst diese Geschichte? http://nos.nl/artikel/303768-cocainewasserette-ontdekt-in-vlaardingen.html

      Antworten

      1. Ja, klopt, ik hoorde erover op Radio 1

        Antworten

        1. Nicht, dass die deutschen Leser jetzt den Eindruck bekommen, wir Niederländer würden ständig mit Drogen hantieren … ;-)

          Antworten

          1. So denkt doch gar keiner über die Niederländer?? ;)

            Muss sagen dass es unterdessen weniger schlimm geworden ist, aber auch jetzt noch kommt wirklich fast immer der Drogenkommentar wenn ich neue Leute kennenlerne. Ist es nicht gleich im ersten Satz, dann im zweiten Absatz, sozusagen.
            Früher auf die Weinkerwe z.B. war’s schering en inslag: „hast du was dabei?“

            Übrigens sind wir glaub ich immer noch XTC exportmeister der Welt. Zweifelhafte Ehre…

            Antworten

    1. Hé, dat is een andere verkiezing dan die van Van Dale, want die loopt geloof ik nog … Bedankt voor de link!

      Antworten

      1. Ja, die loopt nog. Daar wordt nog geïnventariseerd en de verkiezing begint pas op 29 november. Ik hoorde het op het nieuws op Radio 1, en het stond in een berichtje van Taalpost, een digitale nieuwsbrief van Onze Taal. Daarin stond de link, anders had ik die ook niet geweten.

        Antworten

        1. Ich habe es gerade als buurtaal „gefacebookt“ ;-)

          Antworten

  13. Koninginnedag in Veenendaal: één van de bijdragen aan de feestvreugde: tientallen mensen hebben wildgebreid om de route aan te kleden.
    Deels als speelse verwijzing naar de geschiedenis: Wolfabriek Scheepjeswol was vroeger in Veenendaal gevestigd, en dat was een belangrijke impuls voor de economie.

    Antworten

    1. Wat een leuk eerbetoon :-) Heb je daar foto’s van?

      Antworten

  14. Ik niet, ben er zelf niet geweest, maar zag het op tv.
    Op internet zijn er wel foto’s van te vinden, google maar op wildbreien Veenendaal.
    Kennissen van mij zijn wel in Veenendaal geweest en hebben er wel foto’s van gepost op facebook, maar daar heb ik het wildbreien niet op gezien, zij waren meer gefocust op de koninklijke familie.

    Antworten

  15. Ein Wort, das mir gut gefällt: de flappentap.
    Na, wer weiß, was das ist?

    Antworten

  16. Flappentap: geldautomaat, waar je geld pint.
    Met flappen worden dan bankbiljetten bedoeld, die je uit de muur tapt, zoals je bier uit een biertap tapt, of zo iets.

    Antworten

    1. Ach, nun hast du es so schnell verraten… ich hatte auf ein paar Deutsche gehofft, die sich hierüber den Kopf zerbrechen ;-)

      Antworten

  17. Sorry, als ik kon zou ik het weer weghalen ;)
    Misschien wil Alex dat doen?

    Antworten

    1. Alles halb so wild, Trijntje. Es wird auch nicht viel bringen, die Lösung des Rätsels zu löschen, denn sie ist per automatische Mailbenachrichtigung an diejenigen Leser gegangen, die (so wie Du) die Kommentare abonniert haben.

      Antworten

  18. Morgen wordt het woord van het jaar 2012 bekendgemaakt. De kandidaten zijn:
    bangalijst, grexit, appconomie, facebookmoord, project X-feest, religiestress, nivelleringsfeestje, voetbalvrouwing, inbrekersrisico en mamaporno.

    Antworten

  19. Inzwischen sind die Ergebnisse der „Wort des Jahres 2012“-Wahl des Wörterbuchherstellers Van Dale bekannt. Gesiegt hat das project X-feest, das bei den meisten Leuten eher als facebookparty bekannt sein dürfte …

    Antworten

  20. Ik proef een verschil tussen project X-feest en facebookparty: een project X-feest vat ik op als een facebookparty die uit de hand is gelopen, zoals de rellen in Haren.
    Voor zover ik weet is deze term, project X, gebaseerd op een film waar een facebookparty uit de hand loopt. Misschien heb ik dat mis, en verkeerd onthouden, kan dat natuurlijk googelen. maar daar heb ik even geen zin in.

    Ik hoor nu je bijgevoegde video, waar ook naar een film wordt verwezen.

    Antworten

    1. Rein theoretisch gibt es da in der Tat einen Unterschied; in der Praxis sehe ich jedoch kaum einen. Wann immer irgendwo von einem Facebookfeest die Rede ist, wird die Variante gemeint, wo Leute über die Stränge schlagen und randalieren.

      Antworten

    2. Auch die niederländische Sprachzeitschrift „Onze Taal“ ist auf der Suche nach einem „Wort des Jahres“. Einer der Kandidaten ist Facebookfeestje. Zu der Bedeutung sagt die Redaktion:

      Feest of evenement dat wordt aangekondigd op Facebook, en waarvoor per ongeluk duizenden mensen worden uitgenodigd. De variant project X-feestje werd eerste in de woord-van-het-jaar-verkiezing van Van Dale.

      Das deckt sich ja mit meinen eigenen Beobachtungen.

      Antworten