See oder Meer?

Meer und See kennen die wasserliebenden Niederländer als zee und Meer. Interessanterweise ist die Bedeutung dieser Wörter oft genau umgekehrt wie im Deutschen. [ … ]

Zuletzt aktualisiert am 4. Januar 2013

Moin! Diese Zeilen schreibe ich in meinem Kurzurlaub: Ik ben er even een paar daagjes tussenuit. Lekker uitwaaien am Strand der Nordseeinsel Juist.

Ruhende Sanderlinge am Strand

Nordseestrand auf Juist

Rennender Hund am Strand

See oder Meer?

Bei der Nordsee und der Ostsee sind Deutsche und Niederländer sich einig: Da heißt es die See, beziehungsweise de zee. Verwirrenderweise werden die beiden Bezeichnungen für Gewässer oft jedoch genau entgegengesetzt verwendet. See/zee und Meer/meer sind falsche Freunde.

Das Meer – de zee

Es fängt schon beim Wattenmeer an – das Weltnaturerbe nennt man im Niederländischen Waddenzee. Das Mittelmeer heißt de Middellandse Zee, das Nördliche Eismeer de Noordelijke IJszee.

Der See – het meer

Das Wort See hat im Deutschen zwei mögliche Geschlechter. Ist es männlich, dann lautet die niederländische Übersetzung het meer. So wird aus dem Genfer See het meer van Genève und aus dem Baikalsee het Bajkalmeer. Heute habe ich hier auf Juist den Hammersee umrundet.

Die See – de zee

Die weibliche See hingegen ist synonym mit dem bereits genannten Meer. Die frühere Zuiderzee zum Beispiel heißt im Deutschen Zuidersee. Nach ihrer Eindeichung wurde daraus das niederländische IJsselmeer. In diesem Fall hat sich das Deutsche den niederländischen Gepflogenheiten angepasst, denn das bekannte Urlaubsziel ist in Deutschland unter seinem niederländischen Namen bekannt.

Wenn es nicht gerade um einen feststehenden geografischen Namen geht, haben Deutsche die sprachliche Wahl, ob sie lieber an die See fahren oder ans Meer. In Redewendungen tauchen beide Wörter auf.

Auf einen Blick

die Nordsee – de Noordzee
die Ostsee – de Oostzee
das Wattenmeer – de Waddenzee
auf hoher See – op volle zee
Übersee – overzee
ein Meer aus Blumen – een zee van bloemen
ein Haus mit Meeresblick – een huis met zeezicht/zicht op zee
die Meeresbucht – de baai
Meeresfrüchte – zeevruchten
Meeresforschung – oceanologie
Das Wrack liegt auf dem Meeresgrund – het wrak ligt op de zeebodem
die Meerjungfrau – de zeemeermin
Wasser ins Meer tragen – Water naar de zee dragen


Verpasse keinen Artikel – Alle neuen Beiträge bequem per E-Mail erhalten.

Vielleicht auch interessant:

Geschrieben von alex

Ursprünglich komme ich aus den Niederlanden, seit 1997 ist Deutschland meine Wahlheimat. Hier im Blog findest Du fast 400 Artikel über die Unterschiede zwischen der deutschen und der niederländischen Sprache und Kultur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Es gibt auch noch das Steinhuder Meer. Warum das dann nun nicht der Steinhuder See ist, kann ich mir auch nicht erklären… :)

    ansonsten noch eine Anmerkung: Geläufiger ist der Meerblick (Meeresblick ist meiner Meinung nach nicht falsch, aber poetischer/altmodischer)

    Antworten

    1. Beide Formen sind laut Duden richtig und es gibt für beide auch viele Beispiele: Meeresspiegel, Meeresbiologin, Meeresfrüchte aber Meerbusen, Meerjungfrau, Meerenge. Was den selbigen Blick betrifft, so ist mir die Bildung mit „es“ geläufiger. Es mag poetisch anmuten, aber eigentlich ist es ja lediglich eine Genitiv-Form: des Meeres.

      Antworten

    2. @Bea: Das Steinhuder Meer ist ein interessanter Fall. Das ist ja eindeutig ein deutscher See. Hier merkt man den Einfluss des Plattdeutschen. Im alten Niederdeutschen hat Meer die gleiche Bedeutung wie im Niederländischen, wo es ein Binnengewässer bezeichnet.

      Antworten

      1. Jau, und das „Bad Zwischenahner Meer“. Ich vermute auch, dass dies Norddeutsch ist. Im Spanischen gibt es auch „la mar“ (z.B. = hacerse a la mar = in See stechen) und „el mar“ (z. B. el mar del Norte = die Nordsee)

        Antworten

        1. In het Latijn is mare zee

          Antworten

  2. Mir auf Jedenfall, z.B. bei Broschueren, Prospekten usw., ist „Mit Ausblick auf das Meer“ am Gelaeufigsten:-)

    Antworten

  3. Fijne vakantie! Op welk eiland houd je vakantie? Ik ken eigenlijk alleen Terschelling een beetje, heb daar jaren geleden vakantie gehouden en ik vond het een prachtig eiland!!
    Hoe dan ook: geniet van het uitwaaien!

    Antworten

    1. Hoi Trijntje, ik zit op Juist, een van de Duitse waddeneilanden. Op Terschelling ben ik nog nooit geweest. Maar misschien komt dat er ooit nog eens van :-)

      Antworten

      1. Als je volledig geintegreerd bent in Duitsland heb je natuurlijk zeker een bezoek aan Terschelling en Texel te brengen ;)

        Antworten

  4. […] wird es aber bei den Watvögeln, die ich gerne auf meinen Lieblingsnordseeinseln Amrum und Juist beobachte. Deswegen hier auf buurtaal eine kleine […]

    Antworten

  5. ….auch der Bodensee ist ein deutscher See, nur bei den Schwaben nicht, die ihn „das schwaebische Meer“ unoffiziell umbenannt haben:-)

    Antworten

    1. Ja, und die Niederländer haben gleich ein „Bodenmeer“ daraus gemacht ;-). Übrigens ist der Bodensee kein rein deutscher See, Teile davon gehören auch zu Österreich und der Schweiz.

      Antworten

    2. De Bodensee wordt zelfs in het Nederlands wel Bodensee genoemd, vaker dan Bodenmeer, is mijn indruk. Al noemt Wikipedia het wel Bodenmeer.
      Een andere Nederlandse naam voor dit meer is Meer van Konstanz.

      Antworten

      1. Hmm, Tina en ik hebben ongeveer gelijk een reactie hierop geschreven, ;)

        Antworten

  6. Sehr interessanter Beitrag, obwohl ich kein Niederländisch spreche.
    Eine Frage: Ist das dein Hund auf dem 3. Foto?
    Übrigens… wunderschöne Fotos, danke auch dafür! Liebe Grüße und einen wunderschönen und erholsamen Urlaub. Giselle

    Antworten

    1. Hi Giselle,

      der Hund gehört jemandem anderen. Er ist mir einfach vor die Linse gerannt :-)
      Es hat mich sehr gefreut zu sehen, wie viel Spaß er hatte.

      Danke für das Kompliment und die guten Wünsche!

      Antworten

  7. Veel plezier op vakantie! Schijnt daar erg mooi te zijn, volgens mij kun je er lekker uitwaaien. Ik ben stiekem een beetje jaloers ;)
    (PS. Gutes Beispiel ist ja auch das IJsselmeer – wenn man dann nichtsahnende Deutschen von dem Afsluitdijk erzählt, gucken die immer so „hèh? Ich dachte das war ein Meer?“)

    Antworten

  8. Aber: Der Seemann fährt auf dem Meer zur See, fährt er auf dem See ist er aber Binnenschiffer, z.B. auf dem schwäbischen Meer.

    Antworten

  9. Das Meer ist überall, wo man es sieht. In Amsterdam gibt es eine Kneipe namens Zeezicht (Meeresblick). Die Stadt liegt 20 Km. vom Strand.

    Antworten

    1. Aber nicht mehr lange.

      Antworten

      1. Dann kommen wir alle nach Deutschland ;-)

        Antworten

        1. Aber nur Top- Akademiker, die lediglich 25.000€ im Jahr verdienen wollen. Genügsam wie „der Inder“ eben. Und, fast vergessen, erste Bedingung: Grolsch mitbringen! :)

          Antworten

    2. Tot 28 Mei 1932 lag Amsterdam aan zee

      Antworten

      1. Ja, toen lag Amsterdam voor Pampus, maar ook toen was vanuit Café Zeezicht de zee niet zichtbaar.

        Antworten

  10. Patricia Müller 08-04-2012 at 00:22

    Vielleicht könntest Du das Thema in einem anderen Thread noch etwas ausweiten?
    Es gibt ja noch mehr rätselhafte Feuchtgebiete in Nederland. Für mich gibt es z. B. kein klares Unterscheidungskriterium zwischen vaart, kanaal, singel, sloot, slootgracht, gracht und geul …und wie auch immer sie heißen mögen. Sicher gibt es noch mehr wassergefüllte Gräben. Vielleicht hast Du irgendwann einmal Lust, uns das aufzudröseln?

    Antworten

    1. Het is zeker waar dat er in Nederland heel veel woorden bestaan voor waterwegen, ik had ze nog nooit zo op een rijtje gezet!

      Waarschijnlijk komt dat doordat mensen in Nederland al eeuwen lang bezig zijn met het water, en manieren zoeken om ermee om te gaan.
      Aan de ene kant om het gevaar ervan te beteugelen, met dijken en verleggen van waterstromen enzovoort. Aan de andere kant om het te gebruiken in verdedigingswerken of om je erover te verplaatsen, als persoon, of voor goederenvervoer.
      Als ik de opsomming hierboven lees, dan heb ik bij elk woord wel een idee hoe ik ze gebruik, behalve bij slootgracht, dat woord is nieuw voor mij, en de corrector van mijn computer kent het ook niet, zie ik nu ik het hier typ.
      Maar om nu zo één, twee, drie uit te leggen hoe ik ze dan gebruik?
      Het lijkt me een uitdaging voor Alex om daar een blog over te schrijven.

      Antworten

      1. „Het is zeker waar dat er in Nederland heel veel woorden bestaan voor waterwegen, ik had ze nog nooit zo op een rijtje gezet!
        Waarschijnlijk komt dat doordat mensen in Nederland al eeuwen lang bezig zijn met het water, en manieren zoeken om ermee om te gaan.“

        Dat denk ik ook. Mij is ook opgevallen dat er in het Nederlands ook veel spreekwoorden en gezegdes bestaan, die met water (en/of koeien) te maken hebben: oude koeien uit de sloot halen, de beste stuurlui staan an wal, water naar de zee dragen, spijkers op laag water zoeken etc.

        Ik vind het interessant om spreekwoorden met elkaar te vergelijken, want ze zeggen een heleboel over een land en zijn bewoners.

        Antworten

      2. Eine schöne Idee, Patricia und Trijntje. Das Thema kommt auf die Liste.

        Antworten

        1. Het idee komt eigenlijk van Patricia Müller, ik reageerde op haar!

          Antworten

          1. Ich habe es gerade gesehen :-)

            Antworten

    2. @Patricia: Meinst Du „slotgracht“ (mit einem o)?

      Antworten

      1. Patricia Müller 09-04-2012 at 12:51

        Ja, es wird wohl mit einem „o“ geschrieben. Ik doe me soms wat moeilijk met de dubbelklinkers. De opsomming van de benoemingen is zeker ook niet compleet. Jij weet er zeker nog meer, hoor.

        Antworten

  11. Niet alleen spreekwoorden, maar ook uitdrukkingen, b. v. „rechtdoor zee zijn“.

    Antworten

    1. Du meinst „recht door zee zijn“, Gernot ;-)

      Antworten

  12. Hoppla, Alex!
    Merci:-)

    Antworten

  13. der Gebrauch von „Die See“ und von „meer“ für einen See ist niederdeutsch und mit dem niederländischen Sprachgebrauch identisch – der Gebrauch von „der See“ und „Meer“ entstammt dem „hochdeutschen“ südlich der Benrather Linie, wo es nirgends ein Meer gibt ;-)

    Antworten

  14. Rein Korthof 10-06-2012 at 09:23

    Wir benutzen bei uns in der Schule im Fach Deutsch als Fremdsprache das Lehrwerk „Neue Kontakte“ des Noordhoffverlags. Leider gibt es darin haufenweise Fehler. Neulich fand ich : ,,Dein Computer steht noch an“.
    Vergleiche: aanstaan (NL) = eingeschaltet sein/ anstehen (D) = in einer Warteschlange stehen.

    Antworten

    1. Hm, wenn das stimmt wäre das ein echtes Armutszeugnis für den Verlag. Ich nehme an, dass du sie auf die Fehler hingewiesen hast?

      Antworten

      1. Rein Korthof 11-06-2012 at 12:01

        Klar, dass ich den Verlag auf die Fehler hingewiesen habe. Aber zum Korrigieren haben sie eigene Leute, die dafür bezahlt werden. Das is nicht meine Aufgabe………………..

        Antworten

  15. […] “z” hingegen wird wie ein stimmhaftes deutsches “s” gesprochen. Beim niederländischen zee oder zand klingt der Anfangsbuchstabe also ähnlich wie beim deutschen See oder […]

    Antworten