In Deutschland ist alles größer

Zuletzt aktualisiert am 21. Mai 2015

Deutschland ist mit seinen gut 357.000 km² in etwa 8,5 Mal so groß wie die Niederlande. Aber nicht nur das Land selbst nimmt auf der Europakarte wesentlich mehr Fläche als der nordwestliche Nachbar ein, in Deutschland sind auch viele einzelne Dinge einfach größer.

Offensichtlich ist es bei den Autos und den breiteren Autobahnen und gilt zum Beispiel auch oft für Häuser. Ganz besonders trifft es aber auf den Umfang von Kuchenstücken, Eiskugeln und eigentlich auf Portionsgrößen generell zu.

In Deutschland ist alles größer

Wohnen in Deutschland, arbeiten in den Niederlanden

Häuser sind in Deutschland vergleichsweise günstig, Grundstücke auch. Zudem sind die Kommunalabgaben geringer und es gibt Subventionen für energiesparende Baumaßnahmen.

Diese Umstände, kombiniert mit dem Traum des ländlichen Idylls, den Viele in der hektischen niederländischen Gesellschaft hegen, haben in manchen Grenzregionen zu einer kleinen Völkerwanderung geführt. Seit Ende der Neunzigerjahre ziehen viele Niederländer in grenznahe deutsche Ortschaften. Ihre Arbeit behalten die meisten von ihnen jedoch im Heimatland.

Des Deutschen liebstes Kind

Auch Autos sind in Deutschland oft erschwinglicher als in den Niederlanden. Zwar sind die Nettopreise für Neuwagen in beiden Ländern etwa gleich, die sogenannte BPM-Steuer aber macht den Autokauf in Holland – zumindest noch bis 2012 – zu einem teureren Vergnügen.

Gerade bei den „dicken“ Modellen sind die Preisunterschiede enorm. Für einen VW Phaeton V6 oder einen BMW 550i muss man in den Niederlanden für die gleiche Ausführung oft ein Drittel mehr als in Deutschland berappen. Da nehmen die pragmatischen Niederländer doch eher mit einem kleineren Auto vorlieb, zumal die Strecken ja meist recht überschaubar sind und man auf der Autobahn sowieso an die Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h gebunden ist.

Was die Versicherung angeht, nehmen sich deutsche und niederländische Tarife übrigens nicht viel. Ganz anders sieht es jedoch bei der Steuer aus. Hier bittet der niederländische Staat ordentlich zur Kasse, denn die jeweils fällige wegenbelasting (KFZ-Steuer) wird nach Gewicht berechnet und nicht wie in Deutschland nach Schadstoffklasse. Für einen zwei Tonnen schweren Benziner zahlt man gut 1200 Euro im Jahr, für einen gleichgewichtigen Diesel sind es mehr als 2200 Euro.

Essen hält Leib und Seele zusammen

Deutschland hat eine ausgeprägtere Esskultur als die Niederlande. Jede Region hat ihre Spezialitäten, Essen darf Spaß machen und ruhig auch Zeit kosten. In den Niederlanden scheint manchmal „schnell und günstig“ über „schmackhaft und genussvoll“ zu siegen. Ein calvinistisches Erbe aus Zeiten, in denen Unmäßigkeit und Lust verpönt waren? Oder ein hartnäckiges Überbleibsel der ärmlichen Verhältnisse des achtzehnten und neunzehnten Jahrhunderts?

Wo aber kommen die großzügig bemessenen Portionen der deutschen Küche her? Liegt es an der kargen Nachkriegszeit und dem darauf folgenden Wirtschaftwunder, wo volle Teller ein Zeichen neugewonnenen Wohlstands waren?

Kaffee, Tee und Kuchen

Kuchen

Aufgrund meiner Anfälligkeit für Süßigkeiten hatte ich in meiner Anfangszeit in Deutschland die Befürchtung, ich würde rapide an Gewicht zulegen. Die Auswahl an Kuchen und Gebäck ist nahezu erschlagend, die Stücke sind üppig bemessen und es ist durchaus üblich, auch noch ein zweites oder gar drittes Stück zu verspeisen.

Meine Angst hat sich nicht als begründet erwiesen. Mein niederländischer Magen spielt einfach nicht mit und signalisiert spätestens nach der Hälfte eines wundervollen Stückes Käsekuchen gnadenlos Sättigung – auch nach fast vierzehn Jahren in der neuen Heimat.

In den Niederlanden wird Kuchen nicht nur in kleineren Portionen angeboten, die Stücke werden zudem gerne noch grammatikalisch geschrumpft. Die freundliche Frage „Wil je nog een stukje taart?“ sagt denn auch nichts über die tatsächlichen Ausmaße des Gebotenen aus.

Um Längen größer

In einem Punkt jedoch überragen die Niederländer die Deutschen: mit ihrer Körpergröße. Sowohl niederländische Männer als auch die Frauen sind im Schnitt nämlich um einige Zentimeter länger.

Vielleicht auch interessant:

Geschrieben von alex

Ursprünglich komme ich aus den Niederlanden, seit 1997 ist Deutschland meine Wahlheimat. Hier im Blog findest Du fast 400 Artikel über die Unterschiede zwischen der deutschen und der niederländischen Sprache und Kultur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Sehr interessant, Deine Beobachtungen. Ich habe jetzt nicht so sehr die NL-Erfahrungen, aber mir ist beim letzten Aufenthalt aufgefallen, dass vieles gerne frittiert wird. Und diese Fastfood-Automaten zum Frikandel-Ziehen sind schon ein Brüller.
    Gefallen hat mir, dass mir eine gekaufte Jacke, die hier bestimmt L bis XL wäre, ich mir dort in NL in der Größe M kaufen konnte. Habe ich schon seit Jahren nicht mehr gemacht. Lieve groeten. Francisco

    Antworten

    1. Das mit der Jacke ist ja witzig. Ich frage mich gerade, wie riesig denn in diesem Fall wohl dieses Kleidungsstück in den Größen L und XL in den Niederlanden gewesen wäre.

      Die Niederländer lieben in der Tat frittierte Snacks. Ich selbst vermisse die leckeren Pommes mit den verschiedenen Soßen am meisten.

      Antworten

  2. Sylvia Zander-Nehse 27-11-2010 at 21:58

    Das mit der Größe der Menschen ist mir auch aufgefallen. Ich bin mit 1,73 nicht die Kleinste, aber wesentlich mehr Frauen überragten mich als in Deutschland. Zum Essen kann ich nicht so viel sagen, weil der weibliche Teil unserer Freunde aus Indonesien kommt. Sie kochte daher wohl eher unangepasst. Frittierte aber auch viel, z.B. gewürzten Tofu, was sehr lecker war!
    Groetjes!

    Antworten

    1. Hi Sylvia,
      die indonesische Küche ist in den Niederlanden recht weit verbreitet. Selbst liebe ich sie auch sehr. Ich habe auch diverse Kochbücher mit zum Beispiel javanischen Rezepten, doch ist es leider nicht immer so einfach, die richtigen Zutaten zu bekommen.

      Und was die riesigen Frauen angeht: Ich habe selbst zwei Schwestern die knapp 1.80 m sind ;-)

      Heel veel groetjes,
      Alex

      Antworten

      1. Die Größenunterschiede gibt es übrigens auch innerhalb der Niederlande. Im Norden sind die Niederländer statistisch deutlich größer als im Süden. Ein in Maastricht geborener Bekannter, der in Leeuwarden arbeitet, ist immer froh, wenn er zu Hause in Limburg zu Besuch ist – weil er sich dann nicht so klein vorkommt wie in Friesland unter lauter Riesen :-).

        Antworten

  3. Ein calvinistisches Erbe aus Zeiten, in denen Unmäßigkeit und Lust verpönt waren? Oder ein hartnäckiges Überbleibsel der ärmlichen Verhältnisse des achtzehnten und neunzehnten Jahrhunderts?

    Also, wenn es eines von beidem ist, dann ganz sicher ersteres, insofern die Niederlande zu den klassischen „reichen“ Region Europas gehören, und zwar wirklich durchgängig vom Spätmittelalter bis ins 20. Jahrhundert hinein. (Natürlich sind alle im Durchschnitt ärmer als heute, aber die Niederlande sind eben im Verhältnis zu ihren Nachbarn, gerade auch zum armen Nordwestdeutschland, eine wohlhabende Gegend. Das ist geradezu ein Gemeinplatz der Wirtschafts- und Sozialgeschichte.)

    Und ja, die Deutschen haben sich in der Nachkriegszeit ziemlich verändert, vielleicht liegt das mit den großen Portionen auch daran. ;-)

    Antworten

  4. Ich vermute mal, beide Aspekte spielen eine Rolle. Der Einfluss des Glaubens auf die damalige Gesellschaft ist sicherlich nicht zu unterschätzen.

    Antworten

  5. Die Flaschengroesse fuer Duschgel, Schampoo und Aehnliches ist hier in den Niederlanden definitiv groesser, aber das scheint man wohl zu brauchen, wenn man groesser ist :) Einfach mehr Oberflaeche zum Waschen.

    In Thueringen, wo ich urspruenglich herstamme, haben wir traditionell sehr kleine Kuchenstueckchen um von der unglaublich riesigen Auswahl (mindestens 5 verschiedene Kuchen auf einer Geburtstagsfeier) alles probieren zu koennen und vom besten Kuchen noch ein Extrastueck nehmen zu koennen :)

    Insgesamt finde ich es immer wieder erstaunlich wie unterschiedlich doch die 2 Laender sind, die sich auf dem ersten Blick eigentlich sehr aehneln und doch so nah beieinander liegen…

    Antworten

    1. Stimmt, Susann, an die großen Verpackungen für Duschzeug und so in NL hatte ich gar nicht gedacht. Ich bringe mir selbst manchmal aus den Niederlanden eine Literflasche Melkmeisje Bad & Douche Crème mit zurück nach Deutschland :-)

      Die Tradition aus Thüringen mit den vielen kleinen Kuchenstückchen finde ich super. Das wäre genau richtig für mich.

      Antworten

  6. […] Häuser und Wohnungen mögen im Durchschnitt kleiner sein als in Deutschland, sie haben aber große Fenster. Diese Riesenglasscheiben bieten Passanten einen […]

    Antworten

  7. […] und Deutsche – lieben das Gefühl der Freiheit und den Geschwindigkeitsrausch, die sie auf deutschen Autobahnen […]

    Antworten

  8. […] nicht nur Lebensmittel, sondern auch gleich die Kücheneinrichtung, Kleidungsstücke, Fahrräder, Autos und sogar […]

    Antworten

  9. […] nicht unbedingt eine Alternative für Vegetarier. Die niederländische kroket is übrigens deutlich größer als die deutsche […]

    Antworten

  10. […] die Maße und Dimensionen in Deutschland die in den Niederlanden oftmals deutlich übertreffen setzt Texas noch eins drauf. Nicht ohne Grund lautet der inoffizielle Leitspruch Everything is […]

    Antworten

  11. Ach ja, die Kuchenstücke, was sind die Groß!
    Was auch so Groß ist; Kissenbezüge! und die Kissen natürlich ;-)

    Ich bin eine Holländerin die (erst) 6,5 Jahre in Deutschland Lebe und entschuldige mich in vornheraus für alle Schreibfehler die ich mache… ;-)

    Antworten

    1. Stimmt – die Kopfkissen sind hier in Deutschland auch riesig ;-) Darüber werde ich vielleicht noch einmal etwas schreiben.

      Antworten

  12. Aaaaahhh, diesen Riesen Toblerone habe ich letztens bei Real gesehen.

    Antworten

    1. Wobei ich bei der Toblerone jetzt weniger an Deutschland denke ;)

      Antworten

      1. Na gut, sie kommt ja eigentlich aus der Schweiz. Aber gerade in Deutschland begegnet mir Schokolade irgendwie immer in solchen Großverpackungen ;)

        Antworten

        1. Dafür gibt es in niederländischen Supermärkten Poffertjes, Pannenkoeken und Frikandellen im Grosspack, in D gibts die nur in normalen Mengen.

          Antworten

          1. Poffertjes in deutschen Supermärkten? Die habe ich dort noch nie gesehen. Aber was meinst du denn mit Großpackungen Pfannkuchen und Frikandellen? Ich kenne nur ganz normale Packungen. Die sind nicht klein, aber auch nicht übermäßig groß.

            Antworten

            1. Poffertjes habe ich hier leider auch noch nicht gefunden. Aber Pfannkuchen unf Frikandeln gibt es zumindest bei uns in Düsseldorf. Die Frikandeln gibt es hier aber nur im 6er Pack, während ich in NL schon 20er Packs gesehen habe.

              Antworten

  13. Die großen Verpackungen für Duschzeug? Weil es billiger ist!

    Antworten

    1. Für Konsumenten schon, aber aus Herstellersicht sind kleine Verpackungen schlauer ….

      Antworten

  14. […] die Verkleinerungsform eines Substantivs. Nicht, dass die Dinge in den Niederlanden tatsächlich immer kleiner wären – häufig benutzt man die Form, um etwas als nett, angenehm oder gemütlich zu […]

    Antworten

  15. Auch Getränke in Restaurants und Kneipen werden in den Niederlanden durch die Bank weg in kleineren Gläsern verkauft. Ein ‚fluitje‘ Pils hat 0,20 Liter, damit dürfte man in Deutschland nicht ankommen.
    Auch warme Getränke sind meistens eher bescheiden bemessen. Der Preis ist dafür aber extrem hoch. So gleich sich das wieder aus ;-)

    (Umgekehrt kann man in den Niederlanden Joghurt meistens im 1-Liter-Tetrapak kaufen).

    Antworten

    1. Es ist alles ein Frage der Perspektive, Vera ;)

      Antworten