Haifischzähne regeln Vorfahrt

In den Niederlanden trifft man überall auf Haifischzähne. Damit meine ich nicht die Überbleibsel aus lang verflossenen Zeiten, in denen das Land noch zum allergrößten Teil unter Wasser lag. [ … ]

Zuletzt aktualisiert am 22. August 2017

Zeichnung eines HaifischIn den Niederlanden trifft man überall auf Haifischzähne. Damit meine ich nicht die Überbleibsel aus lang verflossenen Zeiten, in denen das Land noch zum allergrößten Teil unter Wasser lag. Das Wort haaientanden verwendet man im Niederländischen nämlich nicht nur für das Beiß- und Reißwerkzeug der Meeresräuber.

Vorfahrt

Mit haaientanden bezeichnet man auch die dreieckigen weißen Markierungen, die man in den Niederlanden an fast jeder Kreuzung sieht. Sie sind im Nachbarland ein offizielles Verkehrszeichen, das die Vorfahrt regelt. Oft werden sie mit einem zusätzlichen Verkehrsschild kombiniert.

Haifischzähne auf einer niederländischen Straße

… aber nicht für Fußgänger

Wer auf der Straße mit den Haifischzähnen fährt, muss warten bis die Verkehrsteilnehmer auf der Straße ohne Haifischzähne die Kreuzung passiert haben. Fußgänger lässt die Maßgabe irritierenderweise außen vor. Offiziell gilt die Vorfahrt nur für weggebruikers, die auf Rädern unterwegs sind, also Fahrrad-, Auto- und Motorradfahrer.

Zähne ohne Biss

Auch in Deutschland sieht man mancherorts Haifischzähne auf der Straße. Allerdings sucht man sie vergeblich in der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO), denn sie haben keinen offiziellen Status.

Auf einen Blick

der Fahrer – de bestuurder
der Autofahrer – de automobilist
der Fahrradfahrer – de fietser
der Fußgänger – de voetganger
der Verkehrsteilnehmer – de weggebruiker

die Ampel – het stoplicht, het verkeerslicht
die Kreuzung – de kruising, het kruispunt
das Verkehrsschild, das Straßenschild – het verkeersbord
die Vorfahrt – de voorrang
der Zebrastreifenhet zebrapad

Vielleicht auch interessant:

Geschrieben von alex

Ursprünglich komme ich aus den Niederlanden, seit 1997 ist Deutschland meine Wahlheimat. Hier im Blog findest Du mehr als 400 Artikel über die Unterschiede zwischen der deutschen und der niederländischen Sprache und Kultur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Als ich angefangen habe in den Niederlanden zu arbeiten war das eines der ersten Wörter die ich gelernt habe. Ich hab in einem Ingenieurbüro gearbeitet und und wollte für eine Ausschreibung von meinen Kollegen wissen wie ‚haaientanden‘ richtig heißen. Ich dachte der Begriff ist Umgangssprache. Ein schönes Wort finde ich.

    Antworten

    1. Wow, eins Deiner ersten niederländischen Wörter sogar. Aber man sieht sie wirklich überall und in Deiner Ingenieursfirma gehörten sie bestimmt zum Standardvokabular :)

      Antworten

  2. DANKE!!!
    Jetzt weiß ich endlich, wie dieser Dinger auf der Straße heißen.
    Und zwar zweisprachig!
    Was tät ich ohne Buurtaal?

    Antworten

    1. Wahrscheinlich kämest Du prima zurecht aber vielen Dank fürs Kompliment!

      Antworten

  3. Heb nooit geweten, dat die dingen een naam haden, maar ‚t past.

    Antworten

  4. Puh. Und ich habe bisher gedacht, das sollte ein Hinweis auf eine gefährliche Stelle sein.

    Antworten

    1. Das ist es im Prinzip doch auch ;-)

      Antworten

      1. Ja, das stimmt (den Smiley habe ich gesehen).

        Aber bei der Vorstellung, dass ich denke, es handelt sich um eine Rechts-vor-Links-Situation und tatsächlich handelt es sich um eine Vorfahrt-gewähren-Geschichte, wird mir ganz anders.

        Antworten

        1. Dann ist es ganz gut, dass ich das Phänomen hier mal aufgegriffen habe :-)

          Antworten

          1. Jepp. Und ich bin dir wirklich dankbar dafür.

            Antworten

  5. Ich auch, wusste ich nicht.

    Antworten

  6. Solche Strassenmarkierungen habe ich ja noch nie gesehen. Kann es sein, dass sowas nicht deutschlandweit eingesetzt wird? Rund um Köln gibts von sowas zumindest keine Anzeichen.

    Liebe Grüsse
    Erik

    Antworten

    1. Erik, haaientanden gibt es in Deutschland nur ganz vereinzelt. Irgendwo im Ruhrgebiet habe ich mal welche gesehen (Düsseldorf?).

      Antworten

  7. […] oft so ist, dass diejenigen, die von rechts kommen, von den anderen Vorfahrt erhalten. Auch die in den Niederlanden überall üblichen Haifischzähne haben bei AFTG keine Bedeutung mehr. Die Radelnden müssen sich also selbst einigen. Und das […]

    Antworten