Falsche Freunde für Feinschmecker: Bonbons, Nougat und Drop(s)

Wer gerne Süßigkeiten isst, muss sich bei der deutsch-niederländischen Verständigung auf einige Hindernisse gefasst machen.

Zuletzt aktualisiert am 13. Oktober 2017

Wer – wie ich – een zoetekauw (Süßmaul) ist, muss sich bei der grenzüberschreitenden Verständigung auf einige Hindernisse gefasst machen.

Falsche Freunde findet man überall: In Wohnung und Haushalt, im Straßenverkehr und im täglichen Umgang miteinander. Manchmal kommen sie aber auch als süße Verführungen daher.

Bonbons

Niederländische Bonbons

Niederländische bonbons

Unter bonbons verstehen Niederländer nicht die süßsauren Lutschdinger, die in Deutschland diesen Namen tragen. Die heißen nämlich passenderweise zuurtjes. Dabei wird das Adjektiv zuur – sauer – kurzerhand zu einem Substantiv in der Verkleinerungsform geschmiedet, eine Kunst, die die Niederländer ausgezeichnet verstehen.

Pralinen

Mit dem niederländischen Wort bonbon hingegen meint man eine Praline – Schokoladenkonfekt also. Genauso süß, aber ein ganz anderes Geschmackserlebnis.

Praliné gibt es im Niederländischen auch. Das wiederum bezeichnet die Paste aus gemahlenen Haselnüssen, Kakao und Zucker, die man in Deutschland als Nugat oder Nougat kennt und die häufig als Füllung für besagte bonbons dient. In der Schweiz wird, so Wikipedia, auch Blätterkrokant als Nougat bezeichnet.

Und Nougat?

Damit hört die Sprachverwirrung noch nicht auf, denn noga (manchmal auch nougat geschrieben) heißt im Niederländischen nur die zäh-klebrige Mischung aus gerösteten Nüssen, Zucker, Honig und Eiweiß, die in Deutschland als weißer Nougat, Türkischer Nugat oder Türkischer Honig bekannt ist. Und während es im Niederländschen de noga heißt, darf man sich im Deutschen bei Nougat zwischen dem männlichen und dem sächlichen Artikel entscheiden.

Drops

Doch zurück zu den deutschen Bonbons und den niederländischen zuurtjes. Diese nennt man im Deutschen manchmal auch Drops. (Auch hier kommt übrigens sowohl die männliche als auch die sächliche Form vor). Drops hat, bis auf die Herkunft des Wortes, nur wenig mit der niederländischen Nationalsüßigkeit drop zu tun, denn das ist Lakritze.

Snoepjes

Snoepjes, hauptsächlich zuurtjes

Snoepjes

Der niederländische Sammelbegriff für Süßigkeiten wie drop und zuurtjes ist snoep. Die „Einzelteile“ nennt man snoepjes. Das Verb dazu – auf Deutsch naschen – ist snoepen.


Verpasse keinen Artikel – Alle neuen Beiträge bequem per E-Mail erhalten.

Vielleicht auch interessant:

Geschrieben von alex

Ursprünglich komme ich aus den Niederlanden, seit 1997 ist Deutschland meine Wahlheimat. Hier im Blog findest Du fast 400 Artikel über die Unterschiede zwischen der deutschen und der niederländischen Sprache und Kultur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Und die armen Gummibärchen in einer Tüte, Drops oder Lakritz?

    Antworten

    1. Entweder, noch. „snoep“, een zak snoep, eine Tüte Süßigkeiten.

      Antworten

      1. Genau, Gummibärchen sind snoep.

        Antworten

        1. Im Rheinischen gibt es übrigens auch „Schnuppzeug“ und das Verb „schnuppen“.

          Antworten

          1. Ach, das wusste ich nicht. Nett!

            Antworten

    2. Als het over snoepgoed gaat in de vorm van beertjes: die worden vaak gewoon ‚beertjes‘ genoemd. Uit de context is dan duidelijk dat het om beertjes van snoepgoed gaat.

      Antworten

  2. Ik heb nu wel lekkere trek gekregen. Hiervan ga ik snaaien, oftewel ’snoepen‘.

    Antworten

  3. Lucy van Pelt 19-04-2014 at 11:22

    Ach was für ein schöner Artikel, Alex!
    Mir waren bisher nur „snoepjes“ bekannt, die man in meinem schwiegerelterlichen Hause jeden Freitag mitgebracht bekam. Und jetzt weiß ich also, daß darin „zuurtjes“ und „drop“ (dropjes?) in abgezählter, aber großer Menge vorkam. Ich erinnere mich sehr gern daran.
    Wünsche allseits frohe Ostern mit recht leckeren „bonbons“ (bonbonnetjes?)
    Lucy.

    Antworten

    1. Drop und snoep sind Gattungsbezeichnungen, Lucy (so wie Gemüse und Obst). Ein einzelnes Exemplar nennt man dan een dropje bzw. een snoepje.

      Antworten

  4. Nougat en praliné zijn Franse woorden, waarmee het Nederlands doorspekt is. We hebben Nougat weliswaar verbasterd naar ’noga‘, maar de herkomst blijft duidelijk. Zo’n herkomst ik niet in het Duits. Hoe komt het dat het zo anders heet of iets anders betekent?

    Over bonbons zijn wij ook niet logisch, want wat wij Belgische bonbons noemen, heet daar praline. Dat zijn bonbons met een zachte vulling. Gewone bonbons zijn van chocola en de platte chocolaatjes met spikkels heten flikken.

    Ik mis de toffees (toffies) tussen de snoepjes. Hoe worden die in het Duits genoemd?

    Voor mij als diabeet zijn het inmiddels hoe dan ook ‚Falsche Freunde‘ (het zijn eigenlijk gewoon ‚Echte Feinde‘). Ik eet suikervrije snoepjes en blijf af en toe snakken naar een zak ‚echte‘ snoep: van beertjes, colaflesjes en (andere) winegums, van Engelse drop en krijtjes.
    Geen eitjes met Pasen, wel 3 stukjes 70+ chocolade (en die breek je van een reep).

    Leuk stuk, Alex!
    Hartelijke groet en fijne Paasdagen voor iedereen!

    Antworten

    1. Danke für Deine Ergänzungen Marjolein! Schade, dass das hier genannte für Dich zu den „verbotenen Früchten“ gehört.

      Die flachen Schokodinger kenne ich im Niederländischen auch als flikken.

      Toffees heißen im Deutschen im Prinzip auch so, werden aber oft Karamẹllbonbons genannt.

      Antworten

      1. Flache Schokodinger sind flikken? Dann sind die „Flikken Maastricht“ also eßbar? Ich dachte, „Flikken“ sei eine Vernederlandsung des französischen Wortes „Flic“ für Polizist ….?

        Und wie ist das eigentlich mit „zoetekauw“? Jeder wird annehmen, das käme vom Kauen wie in „kauwgom“, aber ist das überhaupt gemeint? Eine „kauw“ ist doch auch eine Dohle, vielleicht ist eine Dohle gemeint, die sich was Süßes pickt?

        Rätsel über Rätsel … und falsche Freunde überall.

        Antworten

        1. Flikken heeft beide betekenissen.

          Antworten

        2. Kannst ja mal versuchen, in einen Maastrichter Polizisten reinzubeißen ;-). Wirst ja sehen, wie der schmeckt ;-).

          Antworten

        3. Zoetekauw ist eine Zusammensetzung aus zoet (süß) und kauwen (kauen). Der Vogel bleibt da außen vor.

          Deine Frage zu flikken hat hat Trijntje bereits beantwortet. Die zweite Bedeutung „Polizist“ trifft man eigentlich nur im Süden an (Belgien und Limburg).

          Antworten

  5. Frau Vorgarten 22-04-2014 at 13:24

    Noga, soso.
    Ich hatte mal einen Lehrer dieses Namens.
    Besonders süß war er nicht.
    Wahrscheinlich wusste er nicht um die Bedeutung seines Namens.

    Antworten

    1. Frau Vorgarten 22-04-2014 at 13:28

      …immerhin weiß ich seit einer kleinen Internetsuche (nach etwas ganz anderem, wie es ja meist ist) vor ein paar Wochen, dass der BVB-Fußballer REUS, sofern er seines Namens gerecht werden will, noch ein bisschen wachsen muss.
      Wenn er jetzt schon so prächtig Tore schießt, kann man sich dann auf einiges gefasst machen.

      Antworten

      1. Namen decken sich nur sehr bedingt mit den tatsächlichen Gegebenheiten. Ich heiße „Kleijn“, und während das auf meinen Großvater zutraf, passt es bei mir definitiv nicht ;-)

        Antworten