Eine haarige Angelegenheit

Als Niederländerin in Deutschland stolpere ich manchmal über Marken- oder Produktnamen, die unbeabsichtigt komisch sind. Einer meiner Favoriten ist ein Frisörladen, den ich in Stuttgart entdeckte. [ … ]

Manche ausländische Firmen-, Marken und Produktnamen klingen in der eigenen Sprache merkwürdig oder gar abwegig. So auch einige deutsche – zumindest für niederländische Ohren.

Haar Ramp Friseur

In dieses Geschäft würde man als Niederländer ungern gehen.

Bad Hair Day

Als Niederländerin in Deutschland stolpere ich manchmal über Marken- oder Produktnamen, die unbeabsichtigt komisch sind. Einer meiner Favoriten ist ein Frisörladen, den ich in Stuttgart entdeckte.

Im Englischen gibt es den Begriff des Bad Hair Day. Es ist ein Tag, an dem sich die Frisur einfach nicht zügeln lassen will. Im übertragenen Sinne steht der Schlechte-Haare-Tag für einen Tag, an dem alles schief läuft.

Der Stuttgarter Friseurladen Haarramp beschwört den Bad Hair Day geradezu herauf. Ein Niederländer würde sich dort nicht so schnell die Haare schneiden lassen.

Das Wort ramp bedeutet im Niederländischen nämlich Katastrophe.

Wenn nur die Frisur stimmt

Mit der richtigen Frisur hingegen übersteht man in den Niederlanden auch die haarigsten Situationen. Das zumindest verspricht der geflügelte Ausdruck

als je haar maar goed zit

Interessanterweise kann er mehrere Dinge bedeuten. Einerseits ist es eine Art „mehr Schein als Sein“: Wichtiger als das eigene Handeln ist das Aussehen oder die äußere Wirkung auf andere. Andererseits kann man den Spruch auch hervorragend nutzen, um eine unangenehme Situation zu relativieren: Auch wenn alles in die Hose geht, werden wir uns schon durchschlagen.

Optiker KrassAch ja, wer sich bei Haarramp einen neuen Haarschnitt hat verpassen lassen, sollte sich am besten anschließend noch beim Optiker Krass eine neue Brille gönnen.

Auch dieser Name ist aus niederländischer Sicht nicht gerade ver­trau­en­er­we­ckend:

Kras (mit einem s) heißt Kratzer.

Und umgekehrt?

Jetzt bin ich mal gespannt, wie es andersherum aussieht.

Welche niederländischen Produkte oder Firmen haben aus deutscher Sicht lustige Namen?

Vielleicht auch interessant:

Geschrieben von alex

Ursprünglich komme ich aus den Niederlanden, seit 1997 ist Deutschland meine Wahlheimat. Hier im Blog findest Du mehr als 400 Artikel über die Unterschiede zwischen der deutschen und der niederländischen Sprache und Kultur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Dieser Friseurladen wurde – wie die meisten privat betriebenen Firmen – nach seinem Besitzer benannt: Andreas Ramp. Ebenso der besagte Optiker, dessen Besitzer René Krass heißt. Und ich wette, die beiden Herren haben nicht die geringste Ahnung, was ihre Nachnamen auf Niederländisch bedeuten; ebensowenig wie der Inhaber der deutschen Spielzeugfirma Althans (bei dem weiß ich allerdings nicht, wie der auf seinen Firmennamen gekommen ist; er heißt Dieter Kessel).
    Alles halb so wild, würde ich meinen, solange man nicht in der Zahnarztpraxis von Dr. Reißaus landet ;-) (es gibt wirklich welche, die so heißen).

    Antworten

    1. Da würde ich nicht hingehen ;-)

      Antworten

  2. Früher konnte ich gar nicht verstehen, warum sich mein niederländischer Freund immer schief lachte, wenn ein Auto vom „Autohaus Kuttendreier“ vorbeifuhr…. ;-)

    Antworten

    1. … für eine Engländer in den Niederlanden dürfte
      „slagroom“ merkwürdig sein:

      „slag“ bedeutet nämlich „Nutte“ und „room“ ist deren Raum/Zimmer..

      Antworten

    2. Oh jee, das ist in der Tat aus niederländischer Sicht kein so günstiger Name ….

      Antworten

  3. Gerhild Rudolf 12-03-2015 at 22:45

    Hallo allemaal,
    Mij schijnt „openbaar vervoer“ raar, ik denk daarbij dat zich iemand „offenbar verfuhr“ en nu totaal verdwaalt is en desperaat naar de goede weg moet zoeken. OV – Oh weh! – Maar ik ben overtuigd: het OV is heel goed en betrouwbaar.
    Groetjes,
    Gerhild

    Antworten

  4. Für mich klingt „Van Gilse Basterd Wit“ wie eine Beschimpfung (weißer Bastard). ☺️

    Antworten

  5. Als ich das erste Mal den Namen der Campingartikel-Kette „Vrijbuiter“ las, kam ich ins Grübeln. Ein Freibeuter ist im Deutschen ein Pirat.

    Vakantiepark kommt auch gut, da „vakant“ im Deutschen in etwa „leer“ bedeutet.

    Antworten

    1. Auch im Niederländischen ist ein „vrijbuiter“ ein piraat. Betont man die positive Seite, wird daraus ein Abenteurer.

      Antworten

  6. Een Nederlandse bezoeker was hier wat verwonderd over de reclameleus Cut & Go op een kapperszaak.

    Antworten

    1. So lange es nur mit „c“ geschrieben wird, ist alles im grünen Bereich, würde ich sagen ;-)

      Antworten

      1. Oder handelt es sich um Intimfrisuren?

        Antworten

  7. Ich habe mal an einer Stadtführung in Amsterdam teilgenommen, die von einer Österreicherin gemacht wurde. Diese hat erzählt, dass sie sich, als sie das erste Mal in Amsterdam war, sehr gewundert hat, dass an so vielen Häusern Schilder mit der Aussage „te huur“ hingen. Sie dachte nämlich, dass dort Huren ihre Leistungen anbieten….

    Antworten

  8. BelCompany ist kein Laden für Hundefutter…

    Antworten

  9. Ich konnte mich nie so ganz an die NS gewöhnen.

    Antworten

    1. Das muss für deutsche Ohren in der Tat einen „Beiklang“ haben.

      Antworten

  10. Auch immer wieder lustig sind für deutsche Ohren in Den Haag die Strassen und Haltestellen „Lange Voorhout“ und „Korte Voorhout“ :-)

    Antworten

    1. Das habe ich öfters gehört ;-)

      Antworten

  11. Das niederländische Weizenbier Wieckse Witte löst bei Deutschen ebenfalls Heiterkeit aus :)

    Antworten

    1. Das kommt daher, dass „ihr“ den Unterschied zwischen langen und kurzen Vokalen nicht richtig hören könnt:

      https://www.buurtaal.de/blog/aussprache-geheimnis-niederlaendische-vokale

      ;-)

      Antworten

      1. Ja, das stimmt wohl, ich würde, vor allem aufgrund meiner süddeutschen Herkunft z.B. immer dazu tendieren, „slaaag-room“ zu sagen, so wie „Schlaaag-sahne“. Ist aber im Deutschen auch herkunftsabhängig, ein Norddeutscher sagt „Schlach-sahne“, oder „Gib mal Gass“, worauf sich mir eher die Zehennägel aufstellen…

        Antworten