Warum Niederländer nicht aus deutschen Gläsern trinken sollten (oder: wie ein zweites buurtaal-Blog das Licht der Welt erblickte)

Niederländer trinkt Weizenbier

Seit dieser Woche gibt es ein zweites buurtaal-Blog: buurtaal.nl

Noch ein Blog? Wozu?

Das buurtaal-Blog – dieses hier – richtet sich in erster Linie an Deutsche, die sich für die Niederlande und die niederländische Sprache interessieren. Auf der neuen Website möchte ich für niederländische Leser und Leserinnen über die deutsche Sprache und Kultur bloggen.

Außerdem möchte ich gerne mehr in meiner Muttersprache schreiben, und dafür ist das deutsche buurtaal-Blog nur bedingt geeignet.

Deswegen gibt es ab jetzt mit buurtaal.nl eine zweite deutsch-niederländische Schaubühne.

Moment mal … Was passiert jetzt mit dem deutschen buurtaal?

Dieses Blog bleibt genau so, wie es ist. Du wirst hier also nach wie vor alle vierzehn Tage einen Artikel zu einem sprachlichen oder kulturellen Thema finden. buurtaal.nl ist ein Paralleluniversum, in dem ich in unregelmäßigen Abständen posten werde. Immer nur dann, wenn ich ein schönes Thema habe – und genug Zeit und Muße, darüber zu bloggen. Wer (ein bisschen) Niederländisch kann, ist herzlich eingeladen, beiden Blogs zu folgen.

Und wieso dieser komische Posttitel?

Das liest du im allerersten niederländischen Blogbeitrag, der sich mit dem Thema Duzen und Siezen befasst. Auf Deutsch hatte ich darüber bereits 2011 berichtet:

Niederländer duzen und siezen anders als Deutsche

Veel leesplezier op buurtaal.nl!

Lasst Ihr mich wissen, ob Ihr als Deutsche die Seite auch nützlich findet?

Vielleicht auch interessant:

Geschrieben von alex

Ursprünglich komme ich aus den Niederlanden, seit 1997 ist Deutschland meine Wahlheimat. Hier im Blog findest Du fast 400 Artikel über die Unterschiede zwischen der deutschen und der niederländischen Sprache und Kultur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Hoi!
    Ik find dat god! So ik kan lezen in nederlands :-)
    Een bijtje „verstehe“ ik ook.

    Antworten

    1. Fijn om te horen, Sandra!

      Antworten

  2. Ich finde die Idee im großen und ganzen auch gut – nur den ersten Teil deiner Überschrift habe ich nicht so ganz kapiert: Warum sollen Niederländer nicht aus deutschen Gläsern trinken? Ich wette, du hast schon aus mehr als einem deutschen Glas getrunken, so lange, wie du schon in Deutschland lebst ;-).

    Antworten

    1. Das solltest du nicht allzu wortwörtlich nehmen, Tina ;)

      Antworten

      1. Hallo,

        da kann ich eine nette Geschichte drüber erzählen…

        Vor Jaaahren war ich mit meinem Bruder (den ich nur sporadisch sah) ein Abend in NL (Arnheim) „stappen“ … bzw. wir waren in den Kneipen unterwegs. Bruder/Schwester Abend, seit langem geplant… Ich, als inzwischen Eingedeutschte, trank Bier aus den holländischen Biergläsern… was soll ich sagen… nachdem ich recht schnell drei davon getrunken hatte, fragte mein Bruder mich besorgt, ob ich ein Alkoholproblem hätte…. HAHAHA bis heute ein running gag in unserer Familie.

        Die Gläser in NL sind aber auch wirklich nicht mit den in D zu vergleichen, betrifft aber auch die Kaffeetassen. Puppenhaustäschen in NL wie ich finde :-)

        Ich gratuliere aber zu Buurtaal.nl ich werde meine Familie darauf aufmerksam machen! Daumen hoch!

        Herzliche Grüße
        Sylvia

        Antworten

        1. Danke Dir, Sylvia! Es freut mich sehr, dass Dir buurtaal so gut gefällt.
          Veel leesplezier nog!

          Antworten

  3. Werner Brand 18-05-2017 at 14:52

    Liebe Alex,
    ich finde beide Blogs super und habe mir vorgenommen, ab und zu etwas beizusteuern – hier in Dinxperwick gibt es genügend Begegnungsmöglichkeiten zwischen Niederländisch und Deutsch und natürlich zwischen den menschen, die diese beiden Sprachen sprechen oder lernen wollen.

    Werner Brand
    – Erster Vorsitzender der binationalen Bürgerinitiative Dinxperwick e.V. –

    Antworten

    1. Das finde ich toll, Werner. Leuk!

      Liebe Grüße in die Grenzregion!

      Antworten